Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Der Titelkampf bleibt spannend

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DTM  

Der Titelkampf bleibt spannend

12.02.2010, 23:09 Uhr | dpa

Audi-Pilot Paul di Resta (Foto: imago)Audi-Pilot Paul di Resta (Foto: imago) Verfolger Paul di Resta hat das Zeittraining für das letzte Saisonrennen im Deutschen Tourenwagen Masters zu einer Kampfansage an Spitzenreiter Timo Scheider genutzt und seine Chancen auf den Gesamtsieg gewahrt.

Der 22-jährige Mercedes-Pilot aus Schottland sicherte sich auf dem Hockenheimring die zweite Startposition für das Rennen. Direkt dahinter startet Audi-Fahrer Scheider, der in der Gesamtwertung mit zwei Punkten vor di Resta führt. Von der Pole Position startet in Vorjahreschampion Mattias Ekström aus Schweden in den elften DTM-Lauf der Saison.

Foto-Datenbank Spektakuläre Bilder von der DTM
Spektakel Finale in Hockenheim mit Riesenkulisse

Eckström auf der Pole Position

"Die Pole wäre zwar schön gewesen, aber wichtig ist, dass ich vor Timo stehe", sagte di Resta, der bei seiner besten Runde in 1:32,284 Minuten auf dem 4,574 Kilometer langen Kurs 0,208 Sekunden schneller war als Scheider. Schneller als di Resta war nur Ekström, der in 1:32,244 Minuten die siebte Audi-Pole der Saison holte und damit zum Zünglein an der Waage werden könnte. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug war trotz der verpassten Pole Position zufrieden. "Der erste Schritt passt schonmal, Paul steht vor Scheider. Wenn es morgen auch so ausgeht, dann ist es gut", meinte Haug.

Scheider mit Fehler in der schnellsten Runde

Scheider, der vor drei Wochen in Le Mans seine erste Chance auf den Gesamtsieg verpasst hatte, haderte hingegen mit seiner Leistung. "Ich habe in meiner schnellsten Runde einen Fehler im ersten Streckenabschnitt gemacht. Dazu stehe ich auch", gestand der 29-Jährige. "Wichtig ist aber, dass ich bei Paul stehe, denn das war das Ziel heute."

Rekordchampion Bernd Schneider tritt zurück

Bernd Schneiders Abschiedsrennen

Der fünfmalige DTM-Champion Bernd Schneider , der in dieser Woche sein Karriereende bekanntgegeben hatte, startet von Position fünf in sein 227. und letztes Rennen. "Für mich geht es darum, dieses Wochenende zu genießen", sagte der 44-Jährige, der künftig als Markenbotschafter und Testfahrer für Mercedes tätig sein wird. Seine fünf Titel und die 33 Siege sind absolute Bestmarken in der DTM. In Hockenheim gewann Mr. DTM allein zehnmal. Der frühere Formel-1-Pilot Ralf Schumacher musste sich in seinem Vorjahres-Mercedes mit Platz 16 zufriedengeben.

Rennkalender Alle DTM-Termine & Ergebnisse 2008
Testen Sie Ihr Wissen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal