Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

DTM will trotz Sparprogramm Fans begeistern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport - DTM  

DTM will trotz Sparprogramm Fans begeistern

12.02.2010, 23:12 Uhr | sid, dpa

Die DTM-Fahrer stellen sich dem Fototermin. (Foto: imago)Die DTM-Fahrer stellen sich dem Fototermin. (Foto: imago) Das Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) geht trotz eines Sparprogramms zuversichtlich in die zehnte Saison seit seiner Wiederbelebung im Jahr 2000. "Wir drücken nicht auf die Tränendrüse und jammern nicht, wie schlecht es uns geht", sagte der Vorstandschef der DTM-Dachorganisation ITR, Hans Werner Aufrecht, kurz vor der offiziellen Saisonpräsentation in Düsseldorf.

"Wir haben ein Programm zur Kostenreduzierung erarbeitet, das die Teams deutlich spüren, ohne dass die Fans viel davon merken werden." Auch die teilnehmenden Hersteller Audi und Mercedes bestätigten Einsparungen um etwa einem Drittel ihrer bisherigen DTM-Budgets.

Doch nicht Keine Zusammenarbeit von Mercedes und Senna
Bernd Schneider "Schumachers Lehrjahre sind vorbei"
Schumacher "Rücktritt war nie ein Thema"

Audi will den dritten Sieg in Serie

Derweil träumt Audi in der neuen Saison vom Hattrick und will sich dabei auch von Mercedes-Star Ralf Schumacher nicht stoppen lassen. Nach den Erfolgen von Mattias Ekström 2007 und Timo Scheider 2008 wäre ein weiterer Gesamtsieg der Ingolstädter ein Novum in der DTM-Geschichte. "Zum dritten Mal hintereinander zu gewinnen, ist ein Traum, auf den wir gerne hinarbeiten", sagte Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich.

DTM 2009 Termine in der Übersicht
Foto-Datenbank Spektakuläre Bilder von der DTM

Bewährtes Piloten-Quartett bei Audi

Titelverteidiger Scheider freut sich auf die neue Saison. "Der Rucksack ist jetzt weg, und die Ziele werden natürlich höher", sagte der Champion von 2008, der wieder mit dem Schweden Ekström, dem Dänen Tom Kristensen und Martin Tomczyk die vier aktuellen A4 besetzt. Mercedes setzt Vize-Meister Paul di Resta (Großbritannien) und Bruno Spengler (Kanada) dagegen und befördert zudem Ex-Champion Gary Paffett (Großbritannien) und Publikumsliebling Schumacher in 2009er-Modelle.

Schumacher mit niedrigen Zielen

"Die Herausforderung ist nochmal größer. Meine Möglichkeiten sind gestiegen, aber über Nacht werde ich nicht zum perfekten DTM-Fahrer", meinte Ex-Formel-1-Pilot Schumacher, der sich in seiner zweiten DTM-Saison immer noch als Lehrling sieht: "Punkte zu sammeln, muss das Ziel sein." Neue Gesichter gibt es bei den acht Mercedes-Piloten nicht, nachdem der Wechsel von Bruno Senna, Neffe des 1994 tödlich verunglückten dreimaligen Weltmeisters Ayrton Senna, nicht geklappt hat.

Stoddart und Legge auf Augenhöhe

Neu sind dagegen der Däne Christian Bakkerud und Johannes Seidlitz in den privaten Audi des Kolles-Teams. Das Damen-Duell zwischen den Britinnen Susie Stoddart und Katherine Legge findet wieder auf Augenhöhe statt, da Legge bei Audi jetzt auch einen Jahreswagen erhält. Das erste von insgesamt 10 Rennen steigt am 17. Mai in Hockenheim.

Testen Sie Ihr Wissen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal