Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Deutsches Trio mit guten Platzierungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad-WM  

Deutsches Trio mit guten Platzierungen

26.04.2009, 19:00 Uhr

Bradl rast wieder weit nach vorne. (Foto: dpa)Bradl rast wieder weit nach vorne. (Foto: dpa) Im Reifen-Poker von Motegi hatten die deutschen Motorrad-Piloten das richtige Händchen. Auch beim zweiten WM-Lauf der Saison war die 125-Kubikzentimeter-Klasse vom Wetter nicht begünstigt, die deutschen Asse aber hellwach. Stefan Bradl auf Platz vier, Sandro Cortese als Sechster und Jonas Folger als Achter erwiesen sich erneut als Meister ihres Fachs, auch wenn sie am Ende den wie entfesselt zu seinem zweiten Saisonsieg rasenden Andrea Iannone (Italien) nicht halten konnten.

In den Klassen bis 250 ccm und MotoGP holten sich der Spanier Alvaro Bautista (Aprilia) und Jorge Lorenzo (Spanien/Yamaha) die Siege und übernahmen damit auch die WM-Führung.

Stefan Bradl Gutes Setup im Training
Foto-Shows Faszinierende Bilder von der Motorrad-WM
Rennkalender 2009 Termine und Ergebnisse der Motorrad-WM


Richtige Reifenwahl

"Es war total verrückt", schilderte Bradl die Hektik vor dem Start der Achtelliterklasse. Die nach einem Regenguss noch nasse Piste begann zu trocknen, allerdings wusste niemand im Feld, wann sie tatsächlich trocken wird. "Ich war brutal nervös und habe mich dann in der Startaufstellung für ein komplettes Trocken-Setup entschieden. Und das war genau richtig", sagte Bradl.

Podest knapp verpasst

Mit den profillosen Reifen musste er in den ersten Runden besonders vorsichtig sein. "Ich habe nicht alles riskiert. Erst, als es wirklich trocken wurde. Da wollte ich dann Iannone folgen, doch obwohl ich am Limit war, hatte ich keine Chance", schilderte Bradl seine Eindrücke. Nachdem er im vergangenen Jahr in Motegi gewonnen hatte, verpasste er diesmal das Podest. "Ich wollte auf das Treppchen, das hat leider nicht geklappt. Dennoch glaube ich, das Beste aus der Situation gemacht zu haben. Nun hoffe ich, dass nächste Woche in Jerez endlich gescheites Wetter herrscht", sagte der 19 Jahre alte Zahlinger.

Cortese nicht ganz zufrieden

Sandro Cortese (Berkheim) hatte sich ebenfalls für Slicks entschieden. "Da habe ich am Anfang sehr viel verloren, habe auch Fehler gemacht", sagte der Derbi-Pilot. Der Dritte vom Saisonauftakt in Katar fiel bis auf Platz 15 zurück, startete ab der fünften Runde dann seine fulminante Aufholjagd, die ihn bis auf Platz sechs führte. "Unter normalen Umständen wäre sicher mehr möglich gewesen", sagte der Cortese.

Folger gut dabei

Nach dem Regen-Chaos von Katar erlebte der erst 15-jährige Jonas Folger auch in Japan ein Novum. Da das Qualifikationstraining wegen sintflutartiger Regenfälle gestrichen und die Zeiten des freien Trainings addiert wurden, fand er sich nur in der vierten Startreihe wieder. Doch auch das hinderte den Schwindegger nicht, sich wieder ganz weit nach vorn zu arbeiten. "Das Rennen war der Hammer. So viel Hektik in der Startaufstellung habe ich noch nie erlebt. Als es trocknete, war ich plötzlich wieder mit dabei", sagte der Aprilia-Pilot, der sich in der Gesamtwertung direkt hinter Cortese und Bradl auf Rang sechs nach zwei Rennen wiederfindet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal