Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Corteses Hoffnungen enden im Kiesbett

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad  

Corteses Hoffnungen enden im Kiesbett

27.06.2009, 15:09 Uhr | dpa, sid

Sandro Cortese blieb ohne WM-Punkte. (Foto: imago) Sandro Cortese blieb ohne WM-Punkte. (Foto: imago) Der Weg zur Weltspitze ist für Sandro Cortese länger als geglaubt. Selbst die erste Pole Position in seiner WM-Karriere brachte Cortese kein Glück. Statt auf das Podium zu klettern, lag der Derbi-Pilot beim Motorrad-Grand-Prix der Niederlande in Assen bereits in der fünften Runde im Kies.

Besser machten es in der 125-Kubikzentimeter-Klasse Stefan Bradl und Jonas Folger, die auf ihren Aprilias als Sechster und Siebter ins Ziel kamen. Den Sieg holte sich der Spanier Sergio Gadea.

Assen Sandro Cortese holt sich die Pole
Rennkalender 2009 Termine und Ergebnisse der Motorrad-WM

Maschine nicht mehr fahrtüchtig

"Ich kann mir den Sturz nicht erklären", sagte Cortese sichtlich enttäuscht, nachdem ihm in einer Vollgas-Kurve das Vorderrad weggeklappt war. "Ich weiß nicht, ob es an mir lag. Es ist so ärgerlich." Nach seinem Missgeschick versucht er zwar noch, wieder auf sein Bike zu kommen, musste dann aber wegen der vielen Defekte an der Maschine aufgeben.

Foto-Shows Faszinierende Bilder von der Motorrad-WM

Bis zum Sturz in den Top Ten

Dabei hatte er sich zumindest nach außen von der besten Startposition nicht unter Druck setzen lassen. "Ich habe mir nicht viel vorgenommen, will vorn mitfahren", hatte Cortese unmittelbar vor dem Start gesagt und sich auch nicht von einem kleinen Defekt an der Hinterradbremse aus der Konzentration bringen lassen. Beim Start verlor er einige Plätze, hielt sich bis zu seinem Ausfall aber immer in den Top Ten.

Bradl auf Rang sechs

Das gelang auch Bradl, der von Platz vier gestartet war. Seinen sechsten Rang hatte er bereits zum Ende der ersten Runde inne. Mit viel Kampfgeist verteidigte er ihn gegen die massiven Angriffe der Konkurrenz trotz seiner Probleme an der verletzten Hand.

Folger mit rasanter Aufholjagd

Seine unglaubliche Entwicklung demonstrierte erneut Jonas Folger. Erstmals in Assen am Start, fuhr er von Platz 18 kontinuierlich nach vorn. Am Ende nutzte er den Konkurrenzkampf der anderen Piloten und fuhr noch als Siebter über die Ziellinie. Einen starken Eindruck beim zweiten Wild-Card-Einsatz seiner Karriere hinterließ auch Marvin Fritz. Der Honda-Pilot schaffte einen 14. Platz und gewann zwei WM-Punkte.

Aoyama siegt trotz Sturz

In der 250er-Klasse gewann der Japaner Hiroshi Aoyama und übernahm die Führung in der Gesamtwertung. Trotz einer defekten Honda nach einem Zusammenprall mit dem bisherigen Spitzenreiter Alvaro Bautista aus Spanien fuhr er zum überlegenen zweiten Saisonsieg vor dem Spanier Hector Barbera auf Aprilia und Titelverteidiger Marco Simoncelli aus Italien auf Gilera.

Rossi übernimmt Führung im Gesamtklassement

Der Italiener Valentino Rossi hat unterdessen als zweiter Motorrad-WM-Fahrer nach seinem Landsmann Giacomo Agostini 100 Siege geschafft. Der Yamaha-Pilot kam in der Königsklasse MotoGP zu seinem Jubiläumserfolg. Er verwies seinen Teamkollegen Jorge Lorenzo aus Spanien und den Australier Casey Stoner auf Ducati auf die Plätze. Mit dem Sieg übernahm der Titelverteidiger zugleich die alleinige Führung im Gesamtklassement. Deutsche Piloten sind in dieser Klasse nicht am Start.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal