Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Scheider holt sich die erste Pole

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DTM - Norisring  

Scheider holt sich die erste Pole

12.02.2010, 23:12 Uhr | dpa

Der Audi von DTM-Pilot Scheider. (Foto: imago)Der Audi von DTM-Pilot Scheider. (Foto: imago) Audi-Pilot Timo Scheider hat sich für den dritten Lauf im Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) seine erste Pole Position der Saison gesichert. In einem von Schauerwetter geprägten Qualifikationstraining setzte sich der DTM-Gesamtsieger des Vorjahres auf dem Norisring in Nürnberg vor seinem Markenkollegen Mattias Ekström aus Schweden und dem kanadischen Mercedes-Piloten Bruno Spengler durch.

Damit erhöhte die Audi-Flotte für das Rennen am Sonntag die Chancen auf den ersten Sieg der Ingolstädter bei ihrem Heimspiel seit 2002. "Ich bin froh, vorne zu stehen. Mit Startplatz eins und zwei haben wir den ersten Schritt zu einem erfolgreichen Rennen gemacht", sagte Scheider. "Das war ein sehr ereignisreiches Qualifying mit allen Wetterkapriolen, die man sich vorstellen kann."

Foto-Datenbank Spektakuläre Bilder von der DTM
DTM-Rennkalender 2009 Termine und Ergebnisse

Schumacher auf Rang acht zurückgestuft

Für Ralf Schumacher verhinderte ein unbedachter Regelverstoß sein bisher bestes Qualifikationsergebnis. Die Zeit des 33-Jährigen in Teil drei hätte zum Einzug in das abschließende Einzelzeitfahren der schnellsten Vier gereicht. Doch wie seine Mercedes-Kollegen Maro Engel und Jamie Green hatte Schumacher mehr als die laut Reglement für den dritten Quali-Abschnitt erlaubten acht Runden absolviert, ohne dass sein Team ihn stoppte. Zunächst wurde der Kerpener als Siebter geführt, bis die Rennleitung die drei Mercedes-Fahrer nach ihren Zeiten aus Session zwei neu einsortierte und Schumacher auf Platz acht zurückfiel. "Das ist natürlich schade. Ich wusste das ehrlich gesagt nicht einmal", sagte Schumacher.

Testen Sie Ihr Wissen

Wetter sorgt für viele Reifenwechsel

Schwer kalkulierbar wurde die Zeitenjagd vor allem durch die ständig wechselnden Bedingungen. Zunächst hatten beide Teams ihre Fahrer mit Regenreifen auf die noch nasse Strecke geschickt, doch die Pneus mussten mehrmals gewechselt werden, weil es im Laufe des Trainings noch einmal kurzzeitig zu regnen begann.

Winkelhock startet als Letzter

Im freien Training am Morgen hatte ein Zwischenfall den besonderen Charakter des vollständig aus öffentlichen Straßen bestehenden Stadtkurses gezeigt. Ein Hydrantendeckel löste sich durch die darüber rasenden Boliden und beschädigte den Audi von Markus Winkelhock. Der 29-Jährige blieb unverletzt, doch sein Wagen war so stark beschädigt, dass er auf das Qualifying verzichten musste und als Letzter in das Rennen startet. Der herausgerissene Kanaldeckel wurde neu einzementiert, weitere Deckel vorsichtshalber zusätzlich verschweißt. Das freie Training konnte daher erst nach einer eineinhalbstündigen Unterbrechung fortgesetzt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal