Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad - Superbike: Neukirchner stürzt wieder schwer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Superbike  

Neukirchner stürzt wieder schwer

17.07.2009, 14:27 Uhr | sid

Max Neukirchner ist der einzige Deutsche, der jemals ein Rennen der Superbike-WM gewann. (Foto: imago)Max Neukirchner ist der einzige Deutsche, der jemals ein Rennen der Superbike-WM gewann. (Foto: imago) Max Neukirchner muss länger als erhofft auf sein Comeback bei der Superbike-WM warten. Beim ersten Test auf einem Rennmotorrad nach 10 Wochen Pause stürzte der 26-Jährige erneut schwer. Erste Untersuchungen ergaben, dass Neukirchner sich bei dem Unfall in Imola einen Bruch des Brustwirbels sowie drei kleinere Risse in Lendenwirbeln zugezogen hat.

Der einzige Deutsche, der je einen Lauf der Superbike-WM gewann, wird umgehend nach Deutschland zurückkehren. Die Ärzte müssen entscheiden, ob er für 30 Tage einen Gipsverband bekommt. Sein geplantes Comeback, das er spätestens beim Heimrennen am 6. September auf dem Nürburgring geben wollte, muss der WM-Fünfte des Vorjahres weiter verschieben. Möglicherweise droht dem als Titelaspirant gestarteten Neukirchner gar das Saisonende.

Schon der zweite schwere Sturz

Am 10. Mai war Neukirchner ausgerechnet in Monza, wo er im Vorjahr seinen ersten Sieg gefeiert hatte, in Führung liegend von einem gestürzten Motorrad erfasst worden. US-Konkurrent Ben Spies bezeichnete den Unfall als "den schlimmsten Sturz, den ich je gesehen habe". Neukirchner erlitt unter anderem einen Oberschenkelhalsbruch sowie zwei Brüche im Unterschenkel. Das Rennen auf dem Hochgeschwindigkeitskurs war sofort abgebrochen worden.

Comeback möglicherweise zu früh

Durch den erneuten Sturz sehen sich Kritiker bestätigt, die den Comeback-Versuch als zu voreilig eingestuft hatten. In der Vorwoche waren Neukirchner die Drähte aus dem Fuß entfernt worden, er berichtete daraufhin, dass "die Beweglichkeit von Tag zu Tag besser" wird, "lediglich in der Wade zwickt es noch". Durch den Sturz muss er wohl auch die geplanten Werbeaktionen beim deutschen Grand Prix auf dem Sachsenring an diesem Wochenende absagen. Neukirchner, der wenige Kilometer von der Rennstrecke entfernt wohnt, ist dort mit einem eigenen Fanshop vertreten und hatte eigentlich "eine Menge Aktionen geplant".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal