Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad-WM in Brünn: Sandro Cortese nur auf Platz sechs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad-WM  

Deutsche Piloten bleiben nur Mittelmaß

16.08.2009, 12:00 Uhr | dpa

Sandro Cortese auf seiner seiner Derbi-Maschine (Foto: dpa)Sandro Cortese auf seiner seiner Derbi-Maschine (Foto: dpa) Der Befreiungsschlag der deutschen Motorrad-WM- Piloten ist ausgeblieben. Beim Grand Prix im tschechischen Brünn reichte es nach sehr guten Trainingsleistungen wieder nur zu einem sechsten Rang als bester Platzierung durch Sandro Cortese.

Zwar fuhren auch Stefan Bradl (7.), Jonas Folger (12.) und Marcel Schrötter (13.) in die Punkteränge, doch insgeheim hatte man sich im deutschen Lager mehr erhofft. Auch der gewaltige Abstand zum siegreichen Spanier Nicolas Terol (Aprilia) sorgte für Kopfzerbrechen.

Donington Deutscher Totalausfall
Rennkalender 2009 Termine und Ergebnisse der Motorrad-WM
Foto-Shows Faszinierende Bilder von der Motorrad-WM

Rossi nicht zu stoppen

Freude herrschte dagegen bei Valentino Rossi. Der Italiener kam in der "Königsklasse" MotoGP zum Sieg und ist mit 160 Podestplätzen, davon 102 Erfolgen, nun alleiniger Rekordhalter vor Rennfahrer-Legende Giacomo Agostini. Mit nunmehr 50 Punkten Vorsprung scheint ihm auch der neunte WM-Titel kaum noch zu nehmen zu sein. Das Rennen in der 250-ccm-Klasse entschied Titelverteidiger Marco Simoncelli aus Italien für sich. WM-Spitzenreiter Hiroshi Aoyama belegte Platz vier.

In Positionskämpfen aufgerieben

"Der Start war einfach zu schlecht, um vorn mithalten zu können", sagte der enttäuschte Sandro Cortese, der von Startplatz drei alle Chancen hatte, wieder einen Podestplatz anzupeilen. Doch während Terol und der spätere Dritte Andrea Iannone (Italien/Aprilia) ihre Ausgangsposition nutzten und von Beginn an dem Feld davoneilten, fand sich Cortese auf Platz zehn wieder. Dort war er in bester Gesellschaft mit Bradl, Folger und Schrötter. "Die Gruppe hat sich in Positionskämpfen aufgerieben, während die vorn ihr Tempo gegangen sind. Da war die Lücke schnell da, die keiner mehr schließen konnte", sagte Bradl.

Cortese kann nicht gegenhalten

Der Aprilia-Pilot, der im vergangenen Jahr an gleicher Stelle seinen ersten Grand-Prix-Sieg gefeiert hatte, versuchte vergeblich gegenzuhalten. "Ich fahre aggressiv in die Kurven rein und dann fehlt mir beim Herausfahren die Beschleunigung. Das war in der vergangenen Saison anders. Ich versuche mich umzustellen, aber es gelingt mir nicht", sagte Bradl geknickt.

Bradl: "Der Anspruch ist ein anderer"

Den möglichen fünften Platz vergab er in der letzten Runde. "Die war sehr hektisch, ich bin abgedrängt worden. Aber das ist Rennsport", sagte. Am Ende war er froh, die Zielflagge gesehen zu haben. "Es war eine klare Steigerung, aber der Anspruch ist ein anderer", sagte der Bayer, der wie Cortese als ein WM-Mitfavorit in die Saison gestartet war. Als Siebter und Zehnter haben Cortese und Bradl aber keine Chance mehr im Titelrennen. "Jetzt geht es nur noch um gute Einzelplatzierungen", sagte Bradl enttäuscht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal