Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Verrücktes Wochenende für deutsche Piloten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad-WM  

Verrücktes Wochenende für deutsche Piloten

30.08.2009, 23:54 Uhr | dpa

Stefan Bradl auf seiner Aprilia. (Foto: imago)Stefan Bradl auf seiner Aprilia. (Foto: imago) Das Lächeln verriet Erleichterung und überstrahlte für ein paar Augenblicke die Schmerzen. Stefan Bradl sah beim Motorrad-WM-Lauf in Indianapolis nach Wochen der Enttäuschungen nach seinem siebten Platz wieder Licht.

Trotz eines heftigen Sturzes im Qualifikationstraining stieg er auf die Aprilia und verbesserte sich im Rennen der 125-Kubikzentimeter-Klasse vom 15. Startplatz auf Rang sieben. Den Sieg holte sich erstmals in seiner Karriere der Spanier Pol Espargaro (Derbi), WM-Spitzenreiter Julian Simon (Spanien/Aprilia) wurde Fünfter.

Rennkalender 2009 Termine und Ergebnisse der Motorrad-WM
Foto-Shows Faszinierende Bilder von der Motorrad-WM

Schmerztabletten ermöglichen den Start

"Das war nicht schlecht, ich bin mal wieder so richtig zufrieden", erzählte Bradl nach dem Zieleinlauf. In der Box wurde er vom Hauptsponsor mit einem Schulterklopfen empfangen und sah dies als positives Zeichen für eine Vertragsverlängerung mit dem hessischen Heizungstechnik-Produzenten. "Obwohl mir alles wehtut von dem Sturz hat es Spaß gemacht. Der Start war okay und dann war ich in meiner Gruppe der Schnellste. Schade nur, dass ich in der letzten Kurve einen Rutscher hatte, sonst wäre es Rang sechs geworden", sagte Bradl, der vor dem Start schmerzstillende Tabletten genommen hatte, um die 93-Kilometer-Renndistanz einigermaßen zu überstehen.

Cortese verschenkt Startplatz zwei

In Bradls zufriedene Stimmung konnte von den anderen Deutschen nur Jonas Folger einstimmen, der von Startplatz 21 kommend als Zwölfter auf der ungeliebten Piste von Indianapolis Zwölfter wurde. Dagegen haderte Sandro Cortese wieder einmal mit sich. Zum dritten Mal war der Derbi-Pilot in dieser Saison aus der ersten Reihe gestartet, zum dritten Mal reichte es nicht für einen Spitzenplatz. Schlimmer noch: Nach einem verpatzten Start rutschte Cortese noch in der ersten Runde in die Wiese. Er nahm als Letzter des Feldes die Verfolgung auf, schaffte es aber nicht mehr in die Punkte. Am Ende stand Rang 18 für den Italo-Schwaben zu Buche. "Das ist alles ärgerlich", sagte Cortese abwinkend.

Rossis Sturz macht die Königsklasse spannend

Spannung verspricht der WM-Kampf in den anderen beiden Rennklassen. In der Viertelliter-Kategorie gewann Titelverteidiger Marco Simoncelli (Italien/Gilera) und rückte als Dritter im Gesamtklassement bis auf 27 Zähler an den diesmal zweitplatzierten Japaner Hiroshi Aoyama heran. Ein seltener Sturz von Superstar Valentino Rossi (Italien/Yamaha) machte auch die Königsklasse MotoGP wieder interessant. Sein Teamkollege Jorge Lorenzo (Spanien) gewann das Rennen und hat nur noch 25 Zähler Rückstand auf den "Doctor".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal