Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad-WM: Valentino Rossi zum neunten Mal Weltmeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad  

Valentino Rossi zum neunten Mal Weltmeister

25.10.2009, 09:45 Uhr | dpa

Zum neunten Mal MotoGP-Weltmeister: Valentino Rossi (Foto: dpa)Zum neunten Mal MotoGP-Weltmeister: Valentino Rossi (Foto: dpa) Sekt für Valentino Rossi nach dem neunten WM-Titel, nur Selters für die deutschen Fahrer. Derbi-Pilot Sandro Cortese sah bei seinem sechsten Platz in der Achtelliterklasse im vorletzten Saisonlauf zur Motorrad-Weltmeisterschaft als einziger des deutschen Trios die Zielflagge. Stefan Bradl und Jonas Folger schieden nach Stürzen beim Großen Preis von Malaysia in Sepang vorzeitig aus.

Dagegen beendete Yamaha-Star Rossi das Regenrennen in der Königsklasse MotoGP vor 60.000 Zuschauern nach taktisch kluger Fahrweise auf dem dritten Platz. Vor dem Saisonfinale in zwei Wochen in Valencia hat er uneinholbare 41 Punkte Vorsprung auf seinen Stall-Kontrahenten Jorge Lorenzo.

Motorrad-WM Simon feiert WM-Titel
Motorrad-WM Alle Ergebnisse und Termine
Foto-Shows Faszinierende Bilder von der Motorrad-WM

Nur Agostini und Nieto waren besser als Rossi

Der Tagessieg auf der langsam abtrocknenden Strecke ging an den Australier Casey Stoner (Ducati) vor dem Spanier Dani Pedrosa (Honda). Der 30 Jahre alte Rossi, der von seinen italienischen Fans überschwänglich als "alter Gockel" gefeiert wurde, begnügte sich nach vorsichtigem Start in seinem 226. WM-Rennen seit 1996 mit dem 163. Podestplatz. So effektiv wie der Dottore war bisher in der WM-Geschichte kein anderer Fahrer. In der Rangliste der erfolgreichsten WM-Titelsammler rückte Rossi auf Platz drei hinter Landsmann Giacomo Agostini (15) und Angel Nieto (15) aus Spanien vor.

Motorsport Schumacher will wieder Motorrad-Rennen fahren

Aoyama so gut wie Weltmeister

Mit dem vierten Saisonsieg in der Klasse bis 250 Kubikzentimeter gelang dem Japaner Hiroshi Aoyama an seinem 28. Geburtstag ein großer Schritt zum ersten Titelgewinn. Dem Honda-Piloten genügt in Spanien ein 11. Platz zum WM-Triumph. Selbst das Fotofinish brachte keine Entscheidung um Rang zwei auf der mit 5,548 Kilometer längsten Grand-Prix-Rennstrecke, so dass die schnellste Rennrunde zugunsten des spanischen Aprilia-Fahrers Hector Barbera vor dem italienischen Titelverteidiger Marco Simoncelli (Derbi) entschied. In der Achtelliterklasse gewann der spanische Weltmeister Julian Simon (Aprilia).

Cortese ist nicht zufrieden

"Ich hatte mir schon mehr ausgerechnet, bin nicht zufrieden", sagte der von Startplatz vier ins Rennen gegangene Cortese. Er benötigt noch Spitzen-Ergebnisse als Empfehlung bei Sponsoren, denn sein Budget für das kommende Jahr weist noch Lücken auf. "Ich hab' das ganze Wochenende mit dem Motorrad gekämpft. Das Setup hat nicht gepasst", sagte der Schwabe. Im letzten Renndrittel habe er Platz sechs gesichert. "Die Reifen waren am Ende. Ich bin vom Start weg gerutscht, musste 110 Prozent geben. Das kann man unfallfrei nicht 16 Runden lang. Da war dann auch bei mir etwas die Luft raus."

Bradl: "Konnte nicht mehr ausweichen"

Zum Saisonfinale reist Cortese als bester Deutscher auf Platz sieben der Rangliste vor Bradl (9.) und Folger (11.). Das Duo haderte nach den unfreiwilligen Abstiegen. "Mein Start war hervorragend. Aber dann stürzte Dany Webb bereits in der ersten Runde unmittelbar vor mir. Ich konnte nicht mehr ausweichen, hatte keine Chance", sagte Bradl. Folger, der lange in der Spitzengruppe fuhr, war sauer auf den Spanier Marc Marquez. "Ich war schon an ihm vorbei auf der Ideallinie. Da hätte er zurückstecken müssen. So viel Verstand sollte er haben. Er fährt doch schon das zweite Jahr in der WM", schimpfte der 16 Jahre alte Aprilia-Pilot.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal