Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport > Rallye Dakar >

Rallye Dakar: Zuschauerin stirbt nach Unfall eines deutschen Fahrers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schultis gibt nach tödlichem Unfall Dakar auf

14.12.2010, 10:56 Uhr | dpa

Ein verletzter Zuschauer wird in einen Krankenwagen gebracht. (Foto: Reuters)Ein verletzter Zuschauer wird in einen Krankenwagen gebracht. (Foto: Reuters) Schock bei der Rallye Dakar: Gleich auf der ersten Etappe der in Argentinien gestarteten 32. Auflage der gefürchteten Rallye ist eine 28-jährige Argentinierin tödlich verletzt worden. Es war bereits der 59. Todesfall bei Rallye Dakar seit der ersten Austragung im Jahr 1978.

Der Deutsche Mirco Schultis war nach 75 Kilometern in der Prüfung mit seinem Desert Warrior von der Piste abgekommen und in eine Zuschauergruppe gerast. Vier weitere Personen wurden teils schwer verletzt. Die Rennleitung betonte, dass sich der Unfall an einem nicht für Zuschauer zugelassenen Streckenabschnitt ereignet habe. Medien berichteten jedoch, die Opfer hätten dem Rennen von ihrem eigenen Grundstück aus zugesehen. Nach dem tragischen Unfall gaben Schultis und sein Schweizer Beifahrer Ulrich Leardi zutiefst geschockt auf. Zeugen berichteten, der Deutsche habe nach dem Vorfall noch verzweifelt versucht, so schnell wie möglich Hilfe für die Opfer zu organisieren und sei tief erschüttert gewesen.

Special Rallye Dakar 2011

1. Etappe Nani Roma schlägt die VW-Armada
Dakar zurück nach Afrika? Chancen stehen 50:50
Al-Attiyah-Kolumne "Fahre hier, um zu gewinnen"

Verletzungen am Hirn, Unterleib und Brust

"Eine Frau von 28 Jahren ist gestorben", erklärte Norberto Brusa, Notarzt im Krankenhaus von Cordoba. "Sie starb an ihren schweren Verletzungen am Hirn, am Unterleib und an der Brust. Sie ist vor ihrem Transport ins Krankenhaus an Ort und Stelle zweimal wieder belebt worden. Kurz nach ihrer Ankunft im Krankenhaus ist sie aber gestorben." Überlebt haben den Unfall ein 24-Jähriger, der mit einer schweren Schienbeinfraktur ebenso in die Klinik gebracht wurde wie ein Neunjähriger, dessen Zustand aber stabil sei.

Rallye Dakar Startschuss bei der härtesten Rallye der Welt

"Wir versuchen, sehr genau zu fahren"

"An der Strecke gab es sehr viele Zuschauer. Die rennen einfach vors Auto, weil sie das Fahrzeug sehr nahe sehen wollen", erklärte der neue VW-Werksfahrer Nasser Al-Attiyah. "Wir versuchen schon sehr genau zu fahren, das gelingt aber nicht immer. Es ist sehr schwer, die Zuschauer unter Kontrolle zu halten. Ich bin über diesen Unfall sehr traurig."

Drei Tote im vergangenen Jahr

Im vergangenen Jahr war der 49 Jahre alte Yamaha-Pilot Pascal Terry aus Frankreich zu Beginn der ersten südamerikanischen Dakar neben der Rallye-Strecke tot aufgefunden worden. Später wurde als Todesursache ein Herzinfarkt infolge eines Lungenödems festgestellt. Bei einem schweren Unfall nördlich der chilenischen Hauptstadt Santiago wurden zur Rallye-Halbzeit zwei Menschen getötet. Ein Lastwagen, der für die Dakar-Organisation unterwegs war, stieß mit einem kleineren Fahrzeug zusammen, dessen Insassen beide starben

Im Überblick Dakar-Sieger Autos
Im Überblick Dakar-Sieger Motorräder
Im Überblick Dakar-Sieger Trucks

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal