Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport > Rallye Dakar >

Rallye Dakar: VW vor zweitem Dakar-Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rallye Dakar  

VW vor zweitem Dakar-Sieg - Trio weiter vorn

10.02.2010, 07:06 Uhr | dpa

VW-Pilot Sainz fährt dem Dakar-Sieg entgegen. (Foto: Reuters)VW-Pilot Sainz fährt dem Dakar-Sieg entgegen. (Foto: Reuters) Titelverteidiger Volkswagen ist auf dem Weg zu seinem zweiten Sieg bei der Rallye Dakar kaum noch zu stoppen. Das VW-Trio Carlos Sainz, Nasser Al-Attiyah und Mark Miller fuhr auf dem mit 796 Kilometer längsten Teilstück von San Juan nach San Rafael in der westargentinischen Provinz Mendoza auf und davon.

Der 47 Jahre alte Sainz holte sich auf der 12. Etappe seinen zweiten Tagessieg und baute seine Führung in der Gesamtwertung leicht aus.#

12. Etappe im Video

#

Rallye Dakar Unfall-Pilot Manca außer Lebensgefahr
11. Etappe Al-Attiyah greift Sainz an
Dakar kurios Mit dem Pferd ins Biwak

Nasser/Gottschalk in Schlagweite

Noch hat der Spanier drei Tagesprüfungen vor dem Ende aber keinen beruhigenden Vorsprung. Die Etappen-Zweiten Nasser Al-Attiyah aus Katar und sein Berliner Beifahrer Timo Gottschalk folgen dem zweimaligen Rallye-Weltmeister mit einem Rückstand von 5:20 Minuten. Tagesdritter und auch Gesamt-Dritter war der Amerikaner Mark Miller ebenfalls in einem Touareg. Er liegt schon 28:12 Minuten hinter Sainz.

Etappe verkürzt

Die zwölfte Prüfung wurde wegen des hohen Zuschaueraufkommens am Ende des Wertungsabschnitts aus Sicherheitsgründen um sechs Kilometer verkürzt. Bester Nicht-VW-Pilot war Stéphane Peterhansel als Gesamt-Vierter. Doch der Rückstand des französischen BMW-Fahrers aus dem X-Raid-Team ist auf beachtliche 2:20:42 Stunden angewachsen.

Im Überblick Dakar-Sieger Autos
Im Überblick Dakar-Sieger Motorräder
Im Überblick Dakar-Sieger Trucks

Despres vor dem dritten Triumph

Cyril Despres kann schon mal den Sekt kalt stellen (Foto: Reuters)Cyril Despres kann schon mal den Sekt kalt stellen (Foto: Reuters) Der französische KTM-Pilot Cyril Despres kann sich auf dem Weg zu seinem dritten Dakar-Triumph nach 2005 und 2007 nur noch selbst schlagen. Zu groß ist mit 1:03:42 Stunden sein Vorsprung auf seinen neuen Verfolger Francisco Lopez Contardo aus Chile, der mit seinem dritten Tagessieg den norwegischen KTM-Piloten Pal Anders Ullevalseter um nur 1:13 Minuten auf den dritten Platz verdrängt hat. Die Entscheidung um Rang zwei dürfte bei normalem Verlauf bis ins Ziel am Samstagnachmittag in Buenos Aires spannende bleiben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal