Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad: Yamaha - Alter Look - gleicher Erfolg?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad  

Yamaha: Alter Look - gleicher Erfolg?

04.02.2010, 10:40 Uhr | Motorsport-Total.com, sid

Motorrad: Yamaha - Alter Look - gleicher Erfolg?.

Teamkollegen, aber auch Rivalen: Lorenzo (li.) und Rossi (Foto: imago)

Die MotoGP testete akribisch in Sepang, um sich mit auf die kommende Weltmeisterschafts-Saison vorzubereiten. Das Yamaha-Werksteam um Valentino Rossi und Jorge Lorenzo stellte dabei auch gleich die neue Maschine der Öffentlichkeit vor.

Für Yamaha markierte 2009 das Jahr des ultimativen Erfolges. Fahrer-, Team- und Hersteller-Titel in der MotoGP, dazu die WM-Erfolge in der Superbike- und Supersport-Klasse. Rennleiter Lin Jarvis ahnt, dass dies vielleicht nicht so einfach zu wiederholen ist. "Aufgrund der wirtschaftlichen Bedingungen mussten wir in manchen Disziplinen Kürzungen vornehmen, aber in der MotoGP haben wir gute Chancen", so Jarvis.

Mehr Power unter der Verkleidung

Rein optisch bleibt bei Yamaha alles beim Alten, aber unter der Verkleidung hat sich etwas getan. Weltmeister Rossi hofft, dass sein neues Arbeitsgerät im Vergleich zum alten Modell vor allem in zwei Bereichen verbessert wurde. "Wir haben das Chassis, das ich in Valencia ausprobiert habe, verbessert", so Rossi. "Unser Ziel ist es, ein stabileres Motorrad zu entwickeln, mit mehr Grip. Der zweite Punkt, der uns am wichtigsten ist, betrifft den Motor. Wir brauchen mehr PS - trotz der neuen Regeln, welche die Anzahl der Motoren pro Saison begrenzt."

Zeelenberg ersetzt Romagnoli

Teamkollege Lorenzo bekommt nicht nur ein neues Motorrad, sondern auch einen neuen Teammanager zur Seite gestellt. Wilco Zeelenberg ersetzt Daniele Romagnoli. "Jetzt haben wir Wilco, der mir gute Ratschläge erteilen kann, die mir Daniele nicht geben konnte. Denn Wilco ist ein ehemaliger Rennfahrer und er hat ganz bestimmt mehr Ahnung vom Rennfahren", meint Lorenzo. Rossis Teammanager Davide Brivio ist davon überzeugt, dass Zeelenberg eine gute Wahl ist. "Er ist ein ehemaliger Fahrer und hat viel Erfahrung als Teammanager", so Brivio.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal