Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

MotoGP 2010: Wer kann Rossi stoppen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport - MotoGP  

Saisonvorschau 2010: Wer kann Rossi stoppen?

08.04.2010, 12:17 Uhr | motorsport-total.com, Motorsport-Total.com

MotoGP 2010: Wer kann Rossi stoppen?. Schnell, schneller, Valentino Rossi: Wer soll den Italiener 2010 stoppen? (Foto: xpb.cc)

Schnell, schneller, Valentino Rossi: Wer soll den Italiener 2010 stoppen? (Foto: xpb.cc)

Nach fünf Monaten Winterpause geht es am kommenden Wochenende endlich wieder los - die MotoGP startet in Doha in ihre neunte Saison. Der Kalender der Saison 2010 umfasst 18 Rennen, darunter allein vier Grand Prix in Spanien. Trotz der langen Rennpause wurde in diesem Winter so wenig getestet wie nie. Auch in der MotoGP muss gespart werden, weshalb sämtliche Stammfahrer im neuen Jahr an lediglich sechs Tagen ihre neuen Maschinen testen durften.

Der dominierende Pilot war dabei Titelverteidiger Valentino Rossi, der an fünf der sechs Tagen die jeweilige Bestzeit fuhr. Nur Casey Stoner schaffte es am letzten Testtag in Katar, den Weltmeister einmal knapp zu übertrumpfen.

Rossi auch nach neun Titeln nicht müde

Damit ist bereits einiges über das gegenwärtige Kräfteverhältnis in der MotoGP gesagt. Yamaha-Pilot Rossi scheint auch nach neun gewonnenen WM-Titeln kein bisschen müde zu sein und hat sich akribisch auf die neue Saison vorbereitet. Filippi Prezioso, Generaldirektor von Ducati Corse, sah Rossi bei den Testfahrten sogar schon im "Qualifikationsmodus". "Er ist aggressiv und motiviert. Die Situation ist zweifellos etwas beängstigend", so der Ducati-Boss.

Mit Stoner ist jederzeit zu rechnen

Ducatis Antwort auf Rossis beängstigende Frühform soll vor allem in Person von Stoner gegeben werden. Der Weltmeister von 2007 hat sich nach seiner krankheitsbedingten Pause im Spätsommer des vergangenen Jahres bereits gegen Ende der letzten Saison mit zwei Siegen eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Tagesbestzeit beim abschließenden Test vor dem Saisonstart zeigt, dass mit Stoner jederzeit zu rechnen ist. Außerdem scheint die Desmosedici GP10 Dank des neuen "Big-Bang"-Motors fahrbarer zu sein als ihre Vorgängerin.

Vize-Weltmeister Lorenzo weiter angeschlagen

Hinter den beiden Top-Stars ist die Lage vor dem ersten Rennen des Jahres dagegen etwas unklarer. Vize-Weltmeister Jorge Lorenzo hat sich während seiner Saisonvorbereitungen den Daumen gebrochen und musste sogar operiert werden. Rossis Teamkollege verpasste dadurch den zweiten Test in Sepang und war zuletzt sichtbar angeschlagen. "Ich brauche noch mehr Zeit, um mich zu hundert Prozent von meiner Verletzung zu erholen, aber immerhin kann ich in Katar fahren", so Lorenzo.

Auch Pedrosa nicht in Schlagdistanz

Das vierte Mitglied der bisherigen Top 4 der MotoGP, Dani Pedrosa, scheint momentan ebenfalls kein ernsthafter Anwärter auf Rennsiege zu sein. Zwar geht der Honda-Pilot endlich mal wieder vollkommen verletzungsfrei in eine neue Saison, war aber dafür bei den jüngsten Tests sehr weit von der Spitze entfernt. Offenbar kommt Pedrosa mit der Umstellung auf das neue Öhlins-Fahrwerk der Honda noch nicht zurecht. Im Gegensatz dazu kommt sein Teamkollege Andrea Dovizioso der Spitze, sprich Rossi und Stoner, immer näher. Der Italiener vollzog die Umstellung auf Öhlins bereits im Verlauf der vergangenen Saison. Dieser Schritt scheint sich nun auszuzahlen, Dovizioso ist gut drauf und sagt: "Ich denke, wir können mit unserer Saisonvorbereitung zufrieden sein."

Stichwort: Rookies in der MotoGP

Mit dieser Einschätzung steht Dovizioso im Honda-Lager derzeit ziemlich alleine da. Denn neben Pedrosa kamen auch die beiden Gresini-Fahrer Marco Melandri und Marco Simoncelli bei den Testfahrten mit der neuen Honda RC212V nicht besonders gut zurecht und balgten sich mit einem weiteren Honda-Piloten, Rookie Hiroshi Aoyama, zumeist auf den hintersten Plätzen. Das Thema Rookies ist überhaupt ein gutes Stichwort, wenn man das Teilnehmerfeld der MotoGP in diesem Jahr betrachtet. Neben Simoncelli und Aoyama bestreiten auch Álvaro Bautista, Héctor Barberá, Aleix Espargaró und Ben Spies 2010 ihre erste volle Saison in der "Königsklasse". Superbike-Weltmeister Spies zieht dabei zweifelsohne die meisten Blicke auf sich, schließlich wird er bereits jetzt als möglicher Nachfolger Rossis oder Lorenzos im Yamaha-Werksteam gehandelt.

Texaner Spies hebt sich von der Konkurrenz ab

Doch zunächst soll Spies an der Seite seines US-amerikanischen Landsmannes Colin Edwards im Tech-3-Team zu einem Spitzenfahrer in der MotoGP heranreifen. Dass Spies das Potenzial dazu besitzt, hat er bereits bei seinen Wild-Card-Einsätzen in der Vergangenheit und auch während der jüngsten Wintertests angedeutet. Damit hebt sich der Texaner auch von seinen Rookie-Kollegen deutlich ab, die allesamt den Sprung aus der gerade dahingeschiedenen 250er-Klasse in die MotoGP wagen und noch mit mehr oder weniger großen Anpassungsschwierigkeiten zu kämpfen haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal