Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad-WM: Sandro Cortese verpasst Podium nur knapp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad  

Cortese und Folger im Aufwärtstrend

04.07.2010, 12:52 Uhr | sid, sid

Motorrad-WM: Sandro Cortese verpasst Podium nur knapp. Sandro Cortese fährt in Barcelona auf Platz vier. (Foto: imago)

Sandro Cortese fährt in Barcelona auf Platz vier. (Foto: imago)

Sandro Cortese hat seine erste Podiumsplatzierung des Jahres bei der Motorrad-WM knapp verpasst. Dem Derbi-Pilot gelang in Barcelona zwar seines bestes Ergebnis seit mehr als acht Monaten, doch musste er sich in der Klasse bis 125 ccm seinem Markenkollegen Marc Marquez aus Spanien, dem Briten Bradley Smith und Pol Espargaro (Spanien) geschlagen geben. In der WM-Wertung verbesserte sich der als Titelhoffnung gestartete Cortese von Platz acht auf Rang sechs.
Zuletzt stand der Italo-Schwabe am 18. Oktober 2009 als Dritter in Australien auf dem Podest. "'Das war eine Riesensteigerung. Jetzt wollen wir versuchen, noch weiter vorne reinzufahren", sagte Cortese und stellte zufrieden fest: "So langsam wird es. Und die Saison ist noch lang."

Auch Folger und Schrötter punkten

Auch der letztjährige Shootingstar Jonas Folger hat durch sein bestes Ergebnis seit fast zehn Monaten wieder für positive Schlagzeilen gesorgt. Der 16-Jährige wurde auf einer Aprilia Neunter. Dies war ihm zuletzt Anfang September 2009 in San Marino gelungen. Marcel Schrötter, Schützling des fünfmaligen Weltmeisters Toni Mang, kam auch im siebten Lauf des Jahres ins Ziel und holte als 14. zum dritten Mal in 2010 WM-Punkte.

In der WM-Wertung übernahm Marquez durch seinen vierten Sieg in Folge mit 132 Punkten die Führung. Er hat nun einen Zähler Vorsprung vor Espargaro. Der bisherige WM-Spitzenreiter, der Spanier Nicolas Terol auf Aprilia, schied in der letzten Runde auf Rang vier liegend aus.

Takahashi profitiert von Iannones Missgeschick

Seinen ersten Sieg in der Moto2-Klasse feierte der Japaner Yuki Takahashi. Der 25-Jährige gewann das Rennen vor dem Schweizer Thomas Lüthi. Dritter wurde der Spanier Julian Simon. Das Trio profitierte von einer Durchfahrtsstrafe für den Italiener Andrea Iannone, der das Feld über weite Strecken souverän angeführt hatte und am Ende 13. wurde. Arne Tode verfehlte als 17. die WM-Punkte um zwei Ränge. Stefan Bradl musste auf den Grand Prix von Katalonien wegen eines Sturzes beim Motocross-Training verzichten.

Rossi will noch im Juli wieder starten

Unterdessen plant Superstar Valentino Rossi nach seinem offenen Schienbeinbruch ein Überraschungs-Comeback auf dem Sachsenring. Nach Angaben der "Gazzetta dello Sport" will der siebenmalige Weltmeister unbedingt bereits beim deutschen Grand Prix am 18. Juli wieder starten und arbeite mit Hochdruck in der Rehabilitation. Ursprünglich war ein Comeback erst für den 15. August in Brünn vorgesehen.

"Die Rehabilitation geht wirklich gut voran. Valentino trainiert im Schwimmbecken und mit Geräten", sagte Rossis Manager Davide Brivio. Sein 31-jähriger Schützling hatte bei einem Sturz im Training der MotoGP am 5. Juni einen offenen Bruch am rechten Schienbein erlitten und war in einer Klinik in Florenz zweimal operiert worden. Derzeit erholt sich Rossi in seinem Heimatort Tavullia in der Nähe von Rimini.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal