Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorsport: Stuck am Kopf operiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stuck am Kopf operiert

10.08.2010, 11:23 Uhr | sid, dpa, dpa, sid

Motorsport: Stuck am Kopf operiert. Hans-Joachim Stuck musste operiert werden. (Foto: imago)

Hans-Joachim Stuck musste operiert werden. (Foto: imago)

Beim früheren Formel-1-Piloten Hans-Joachim Stuck wurde fünf Wochen nach seinem schweren Unfall auf der Nordschleife des Nürburgrings ein Hämatom im Kopf festgestellt, woraufhin er sofort operiert wurde. "Ich habe heute Morgen mit ihm telefoniert. Er ist ansprechbar und hat gesagt, dass es ihm den Umständen entsprechend gut geht", sagte VW-Motorsportsprecher Stefan Moser. Zur Vorsicht blieb der 59-Jährige vorerst noch auf der Intensivstation des Krankenhauses in Neuwied.
Stuck hatte sich am Samstag im Krankenhaus untersuchen lassen wollen, weil er seit ein paar Tagen über Kopfschmerzen klagte. Die Ärzte, die bei ihm nach dem Crash eine schwere Gehirnerschütterung und Rippenprellung diagnostiziert hatten, entschieden sich aber direkt zur Operation. "Es ist eine gute Nachricht, dass er auf dem Weg der Besserung ist", sagte VW-Motorsport-Direktor Kris Nissen.

Motorsport - Videos 
Horror-Crash in England

Rennwagen zerschellt an einem Pfeiler: Fahrer überlebt wie durch ein Wunder. zum Video

Möglicherweise Folge des Unfalls

Der Bluterguss im Kopf ist möglicherweise eine Spätfolge des Unfalls beim 5. Saisonlauf der deutschen Langstrecken-Meisterschaft am 3. Juli auf der Nordschleife. Dabei war Stuck in einem Audi R8 LMS rückwärts und mit hoher Geschwindigkeit in einen Reifenstapel geprallt. Eigentlich wollte Stuck am Wochenende auf dem Nürburgring als Gaststarter beim VW-Scirocco-Cup im Rahmenprogramm der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft im Generationenduell gegen seinen 23 Jahre alten Sohn Johannes antreten. Der verzichtete nun auf seinen Start und fuhr zu seinem Vater ins Krankrenhaus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal