Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad-Rennfahrer stirbt nach 24 Jahren Wachkoma

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad-Rennfahrer stirbt nach 24 Jahren Wachkoma

02.09.2010, 21:01 Uhr | sid, sid

Nach 24 Jahren Wachkoma in Folge eines schweren Unfalls ist der französische Motorrad -Rennfahrer Jean-Michel Baron am Donnerstag im Alter von 56 Jahren gestorben. Der damals 31-Jährige Baron war 1986 bei der Rallye Paris-Dakar mit seinem Motorrad schwer gestürzt und verbrachte zunächst einige Monate im Krankenhaus. "Dann hat er 23 Jahre lang zu Hause in einem vegetativen Zustand gelebt", berichtete seine Ehefrau Jocelyne.

"Motorräder waren sein Leben", sagte sie über ihren Mann, der 1985 bei seiner ersten Teilnahme an der gefürchteten Wüsten-Rallye Paris-Dakar auf seiner Honda 20. geworden war.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017