Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad-WM: Bradl verbessert sich in der WM-Wertung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad-WM - 13. Lauf in Motegi  

Bradl verbessert sich in der WM-Wertung

03.10.2010, 11:14 Uhr | sid, dpa, sid, dpa

Motorrad-WM: Bradl verbessert sich in der WM-Wertung. Stefan Bradl in der Moto2-Klasse im japanischen Motegi. (Foto: dpa)

Stefan Bradl in der Moto2-Klasse im japanischen Motegi. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Stefan Bradl hat seine zweitbeste Platzierung in der Moto2-Klasse geschafft. Der 20-Jährige fuhr beim Motorrad-WM-Lauf im japanischen Motegi mit einer soliden Leistung auf Rang sieben, nachdem er in San Marino Fünfter geworden war. Sieger in dieser Klasse wurde der Spanier Toni Elias vor seinem Landsmann Julian Simon, der zum vierten Mal hintereinander Zweiter wurde. Mit seinem siebten Saison-Sieg baute Elias seine WM-Führung auf Simon weiter aus. Bei 81 Punkten Vorsprung würde Elias sogar ein zweiter Platz in Malaysia drei Rennen vor Saisonende zum vorzeitigen Titelgewinn reichen. Bradl verbesserte sich im WM-Klassement der Moto2 vom 15. auf den 13. Platz.

In der 125-Kubikzentimeter-Klasse landete Sandro Cortese erst im Kiesbett und dann nur auf Rang 12. Von Rang vier war der 20-Jährige ins Rennen gegangen. Er bleibt Fünfter der WM-Gesamtwertung. Marcel Schrötter (Honda) belegte Rang 14. Jonas Folger (Aprilia) schied bereits nach einem Sturz in der ersten Kurve aus. Der 17-Jährige wurde für alle Fälle sogar ins Streckenkrankenhaus eingeliefert, hat sich aber offenbar nicht schwerer verletzt. "Ich habe ein paar Schmerzen, bin aber ansonsten in Ordnung", sagte er.

Das Titelrennen in der der Achtelliterklasse ist spannender denn je. Der Spanier Marc Marquez (Derbi) hat nach seinem Erfolg in Motegi nur noch sechs Zähler Rückstand auf Landsmann Nicolas Terol (Aprilia), der in Japan Zweiter wurde.

Lorenzo praktisch MotoGP-Champion

In der Königsklasse MotoGP landete der Australier Casey Stoner seinen zweiten Saisonsieg. Der Ducati-Pilot gewann vor den Italienern Andrea Dovizioso und Valentino Rossi. Der siebenfache Weltmeister Rossi lieferte sich dabei mit seinem Markengefährten und Teamkollegen Jorge Lorenzo einen Kampf auf Biegen und Brechen. Lorenzo führt in der Gesamtwertung nach 14 von 18 Rennen mit 297 Punkten fast uneinholbar vor dem Spanier Dani Pedrosa, der sich im Training das linke Schlüsselbein gebrochen hatte. Damit dürfte der Titelkampf zugunsten von Lorenzo entschieden sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal