Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Ende einer Ära: Dr. Mario Theissen verlässt BMW Motorsport

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Theissen: "Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt"

24.11.2010, 15:00 Uhr | sid, sid

Ende einer Ära: Dr. Mario Theissen verlässt BMW Motorsport. Hängt den Job an den Nagel: BMW Motorsport-Direktor Mario Theissen (Foto: imago)

Hängt den Job an den Nagel: BMW Motorsport-Direktor Mario Theissen (Foto: imago) (Quelle: imago)

Mario Theissen wird Mitte 2011 seinen Posten als Motorsportdirektor beim Münchner Automobilkonzern BMW räumen und die Verantwortung in die Hände von Jens Marquardt übergeben. Das teilte der Konzern mit. Marquardt steigt bereits zum 1. Januar 2011 ein und wird von Theissen sechs Monate lang eingearbeitet.

Damit sei die Umsetzung des Rennprogramms 2011 und die Vorbereitung auf die Rückkehr in die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft nahtlos gewährleistet, hieß es von BMW.

Bild.de 
Vollgas-Premiere des GT3

Mercedes bringt neue Rennversion des SLS auf die Strecke, Ralf Schumacher testet... zum Video

"Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt"

"Wir haben diesen Wechsel sorgsam geplant und vorbereitet. Mit der Neuausrichtung von BMW Motorsport und der Entscheidung für das DTM-Projekt sind die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft auf der Rennstrecke gestellt. Das ist der beste Zeitpunkt, nun auch die Leitung von BMW Motorsport in neue Hände zu legen", sagte Theissen, der etwas früher in den Ruhestand wechselt, als es die Konzern-internen Regelungen vorsehen.

Der 43 Jahre alte Marquardt war zuletzt bei Toyota beschäftigt und dort auch in das Ende 2009 eingestellte Formel-1-Programm eingebunden. Der 58 Jahre alte Theissen arbeitet seit 1977 für BMW und war seit dem 1. April 1999 für das Motorsport-Programm verantwortlich, zunächst gemeinsam mit dem früheren Formel-1-Piloten Gerhard Berger, seit dessen Abschied Ende 2003 alleine.

Von Le Mans über die Formel 1 in die DTM

Unter Theissens Führung gewann BMW 1999 die 24 Stunden von Le Mans und kehrte in die Formel 1 zurück, zunächst als Motorenpartner von Williams, von 2006 an nach der Übernahme des Schweizer Sauber-Teams mit einem eigenen Rennstall. Ende 2009 stieg BMW aus der Formel 1 aus und verkaufte den Rennstall zurück an Peter Sauber. 2012 steht die Rückkehr in die DTM auf dem Programm.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal