Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport > Rallye Dakar >

Volkswagen: Mit 310 PS zum Dakar-Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volkswagen: Mit 310 PS zum Dakar-Sieg

10.12.2010, 15:47 Uhr | Motorsport-Total.com

. Erfolgsgarant für VW bei der Dakar: Der Race Touareg (Foto: imago)

Erfolgsgarant für VW bei der Dakar: Der Race Touareg (Foto: imago)

Volkswagen war in den vergangenen zwei Jahren das dominierende Team bei der Rallye Dakar. Nach den Siegen 2009 und 2010 wollen die Wolfsburger natürlich auch 2011 triumphieren. Dafür wurde der Race Touareg noch einmal überarbeitet. Eine effizientere Kühlung, mehr Leistung in großen Höhenlagen und eine verbesserte Fahrbarkeit standen dabei im Mittelpunkt.

"Ich bin überzeugt, dass wir das bislang stärkste und zuverlässigste Marathon-Rallye-Fahrzeug der Welt für 2011 noch besser gemacht haben“, sagt Eduard Weidl, "Dakar"-Projektleiter bei Volkswagen Motorsport über den neuen Race Tourag 3.

Bessere Kühlung durch neue Karosserie

Das entscheidende Bauteil am "RT3" ist die Karosserie. Sie ist aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff gefertigt und wiegt nur rund 50 Kilogramm. Die veränderte Formgebung ermöglicht ein neues Kühlkonzept. Die im Fahrzeugheck hinter dem Cockpit platzierten Wasserkühler wurden vergrößert und werden dank eines doppelten Lufteinlasses auf dem Dach optimal mit Frischluft versorgt.

Dakar - Videos 
Ungebremste Emotionen

Die härteste Rallye der Welt war geprägt von dem Giganten-Duell Sainz vs. Al-Attiyah. Video

Die Kraftstoff-, Brems-, und Stoßdämpferkühlung wurde ebenfalls perfektioniert. Dank der neuen Luftführung entsteht unterhalb des Carbon-Kleides weniger Stauluft. Gerade auf heißen Wüstenabschnitten, in denen das Tempo vergleichsweise niedrig, die Luftzufuhr entsprechend gering und der Bedarf an Motorleistung dennoch hoch ist, soll das zu einer gesteigerten Performance führen.

310 PS treiben den Race Touareg nun voran

Ein weiteres Augenmerk der Ingenieure galt den Antriebskomponenten. Die Getriebeabstimmung wurde für eine verbesserte Fahrbarkeit perfektioniert, ein neuer Ladeluftkühler soll für eine deutliche Effizienzsteigerung sorgen. Zudem ermöglichen weniger Druckverluste im gesamten Ladeluftkühler-System eine höhere Leistungsausbeute des 2,5-Liter-TDI-Aggregats. Der Reihenfünfzylinder mit zweistufiger Aufladung leistet nun 310 PS.

Der Faktor Höhe spielt gerade bei der Rallye Dakar in Südamerika eine Hauptrolle im Kampf um den Gesamtsieg. Deshalb erhielt die für die Rallye Dakar 2009 und 2010 entwickelte Höhenapplikation für 2011 ein Update - eine Software, die den Leistungsverlust in der dünner werdenden Luft so gering wie nötig hält.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal