Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport > Rallye Dakar >

Rallye Dakar: So stark ist der neue Race Touareg 3

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rallye Dakar  

"Wir haben uns nicht auf den Lorbeeren ausgeruht"

22.12.2010, 10:44 Uhr | t-online.de / VW Motorsport, t-online.de

Rallye Dakar: So stark ist der neue Race Touareg 3. Auf dem Weg zum nächsten Titel? Der Race Touareg 3 (Foto: VW Motorsport)

Auf dem Weg zum nächsten Titel? Der Race Touareg 3 (Foto: VW Motorsport)

Die Rallye-Abteilung von Volkswagen Motorsport hat derzeit nur eines im Sinn: den Dakar-Hattrick. Wie schon in den beiden Jahren zuvor will das VW-Team bei der legendären Wüstenrallye den Ton angeben und den Titel einfahren. Dazu gehen vom 01. bis 16. Januar 2011 gleich vier neue Race Touareg 3 an den Start. Und diese Fahrzeuge haben es wahrlich in sich.

Auch bei der dritten Südamerika-Ausgabe der Dakar durch Argentinien und Chile setzt man bei VW einmal mehr auf die bewährte Diesel-Technologie. Volkswagen ist bislang der einzige Hersteller, der die Automobilwertung des Wüstenklassikers mit der eingesetzten TDI-Power gewinnen konnte. Für die 2011er-Ausgabe wurde an der Technik noch weiter gefeilt. "Wir haben uns nicht auf unseren Lorbeeren ausgeruht, sondern den Race Touareg auf der bewährten Basis gezielt optimiert."

Anzeige

Ziele setzen, verfolgen, erreichen

Im Fokus der Überarbeitung standen dabei eine effizientere Kühlung, mehr Leistung in großen Höhenlagen und eine bessere Fahrbarkeit. "Ich bin überzeugt, dass wir das bislang stärkste und zuverlässigste Marathon-Rallye-Fahrzeug der Welt für 2011 noch besser gemacht haben", sagt Eduard Weidl, Dakar-Projektleiter bei Volkswagen Motorsport. Der neue Reihenfünfzylinder des Race Touareg 3 leistet jetzt 310 PS.

Die Technik des Race Touareg 3 im Detail

Fahrleistungen

Beschleunigung

0–100 km/h in 5,9 Sekunden (auf hartem Untergrund)

Vmax

Ca. 190 km/h

Motor

Bauweise

Reihen-Fünfzylinder-TDI-Dieselmotor, zweistufiges
Aufladungssystem mit Abgasturboladern und Ladeluftkühlung,
längs hinter der Vorderachse angeordnet

Hubraum

2.500 ccm

Leistung

Ca. 228 kW (310 PS)

Drehmoment

Über 600 Nm

Kraftübertragung

Getriebe

Sequenzielles Fünfgang-Renngetriebe, längs angeordnet

Achsantrieb

permanenter Allradantrieb, drei mechanische Differenziale mit
Viscose-Sperrmöglichkeiten

Kupplung

Hydraulisch betätigte ZF Sachs-Dreischeiben-Keramik-Kupplung

Fahrwerk

Vorder-/Hinterachse

Doppelte Dreiecksquerlenker, zwei Feder/Dämpfer-Einheiten
von ZF Sachs pro Rad

Federweg

250 mm, gemäß Reglement

Lenkung

Zahnstangenlenkung mit Servounterstützung

Bremsanlage

Rundum innenbelüftete Scheibenbremsen (Ø 320 mm), Aluminium-
Bremssättel (sechs Kolben rundum)

Felgen

Größe 7 x 16 Zoll

Reifen

BFGoodrich „All Terrain“ 245-80/16

Chassis/Karosserie

Aufbau

Stahl-Gitterrohrrahmen, zweitürige Karosserie aus Kohlefaser

Maße und Gewicht

Länge/Breite/Höhe

4.171/1.996/1.762 mm

Spurweite

1.750 mm vorn/hinten

Radstand

2.820 mm

Mindestgewicht

1.787,5 kg

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal