Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport > Rallye Dakar >

Tina Meier: Der heimliche Star der Rallye Dakar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Meier: "Mädels auf dem Bike noch etwas Besonderes"

22.12.2010, 10:42 Uhr | t-online.de, t-online.de

Tina Meier: Der heimliche Star der Rallye Dakar. Tina Meier präsentiert stolz ihr neues Bike. (Foto: Tina Meier)

Tina Meier präsentiert stolz ihr neues Bike. (Foto: Tina Meier)

Es gibt Dakar-Helden, die sind die Stars, auch wenn sie nicht auf den vordersten Plätzen in den Ergebnislisten zu finden sind. Dazu zählt mittlerweile auch Tina Meier. Wo sie auftaucht, jubeln ihr die Fans zu. Im Januar 2010 fuhr die Betriebswirtin aus Hamburg mit dem Spitznamen "Dirt Girl Tina" nach über 9000 schweißtreibenden Kilometern durch Argentinien und Chile auf dem 85. Platz ins Ziel. Nun nimmt sie zum vierten Mal als einzige deutsche Bikerin das härteste Rennen der Welt in Angriff. "Es ist schön, wieder bei der Dakar zu sein. Auch wenn es nicht mehr ganz so aufregend ist, wie beim ersten Mal“, sagt sie im Gespräch mit t-online.de.

Hauptsache ankommen lautet auch diesmal ihr Ziel beim Wüstenspektakel, das am 1. Januar in Buenos Aires losgeht und am zwei Wochen später in der argentinischen Hauptstadt auch wieder endet. Zudem will die leidenschaftliche Motocross-Pilotin nicht wie bei der vergangenen Dakar unfreiwillig mit dem Pferd ausreiten. Damals streikte ihr Motorrad mitten in der Pampa. Ratlos stand sie da, ehe ein Zuschauer die 38-Jährige auf sein Pferd packte und sie samt ihrer kompletten Motorradkluft ins Biwak brachte. Dort konnte Meier dann endlich Hilfe holen. Geschichten wie diese haben die sympathische Norddeutsche im motorsportverrückten Südamerika bekannt gemacht, die Fans lieben die Deutsche.

Anzeige

Verrücktes Radio-Interview

"Das muss ja was mit mir zu tun haben", sagt sie lachend: "Natürlich ist das für die Fans in Südamerika noch etwas Besonderes, wenn sie ein Mädel auf einem Rallye-Motorrad sehen", sagt Meier, die diesmal in einem erweiterten Team um Sieganwärter David Casteu auf einer Sherco 450 unterwegs ist. Sie werde häufiger angesprochen und gebe auch regelmäßig Interviews in den regionalen Fernsehsendern. "Ein bisschen Spanisch kann ich auch. Bei der letzten Dakar habe ich ein siebenminütiges Radio-Interview gegeben. Keine Ahnung was ich da gesagt habe, aber die Zuhörer waren begeistert."

Tango als Fitnesstraining

Posen für die Photografen: Tina Meier auf ihrer Sherco. (Foto: Tina Meier) Posen für die Photografen: Tina Meier auf ihrer Sherco. (Foto: Tina Meier)Klar, dass Meier auch ein Südamerika-Fan geworden ist. Sie hat sogar Tango erlernt ("Das schult die Koordination und die Balance"), den sie in ihr ausgefeiltes Fitness-Training integriert hat, um die Strapazen mit endlosen Schotterpisten, weichen Dünen und der dünnen Luft in den Anden zu überstehen. Denn einen schwarzen Tag wie beim letzten Mal will sie nicht noch einmal erleben. "Da hatte ich mir das Kreuzbein auf beiden Seiten verklemmt. Ich bin so oft umgefallen, weil ich keine Kraftübertragung in die Beine hatte. Ganz zu Schweigen, dass ich das Bike ja auch jedes Mal wieder aufheben musste."

Meier viel unterwegs

Gehe es nach Meier, könnte die Dakar auch die nächsten Jahre weiter in Argentinien und Chile stattfinden. "Meine erste Dakar wurde 2008 wegen Terrorwarnungen abgesagt. Dieses Erlebnis muss ich nicht wiederholen", sagt sie. Trotzdem ist Meier gerne in Nordafrika und veranstaltet dort Wüstentrainings für Anfänger und Fortgeschrittene. Zudem hält sie regelmäßig Vorträge über ihre Erlebnisse bei der Dakar und startet bei anderen Rallyes.

60 Prozent Betriebsprüferin, 40 Prozent Rallyefahrerin

Meier ist also viel unterwegs, bleibt da noch Zeit für ihren Job als Betriebsprüferin beim Finanzamt in Hamburg?  "Ich würde mal sagen: 60 Prozent bin ich Betriebsprüferin, 40 Prozent Rallyefahrerin." Sie habe auch nicht vor, ihren Job, der ihr viel Spaß mache, aufzugeben. Aber: "Wir werden sehen, was die Zukunft bringt."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal