Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad: Bradl triumphiert erneut in Estoril

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bradl triumphiert erneut in Estoril

01.05.2011, 13:16 Uhr | sid

Motorrad: Bradl triumphiert erneut in Estoril. Stefan Bradl gibt derzeit in der Moto2 das Tempo vor. (Foto: imago)

Stefan Bradl gibt derzeit in der Moto2 das Tempo vor. (Foto: imago)

Auf der Ehrenrunde ballte Stefan Bradl immer wieder die Siegerfaust, ließ die deutsche Fahne im Wind wehen und kostete den schwer erkämpften Triumph voll aus. Der 21-Jährige hat mit dem erneuten Coup beim Großen Preis von Portugal die Spitzenposition in der Motorrad-WM zurückerobert, gleichzeitig gelang ihm ein großer Schritt in der Familienwertung. "Schöne Grüße an Papa, jetzt sind wir gleich", sagte Bradl: "Fünf Siege Du, fünf Siege ich."

Sechs Wochen nach seinem überlegenen Start-Ziel-Sieg beim Auftaktrennen in Katar hatte Bradl auf dem Weg zum zweiten Saisonerfolg deutlich mehr Mühe. Am Tag der Arbeit musste Bradl über die gesamte Renndistanz bis ans Limit gehen. "Es war eines der härtesten Rennen meiner Karriere", sagte der Kalex-Pilot nach seiner hochkonzentrierten Vorstellung in Estoril, wo er Ende der vergangenen Saison den ersten Sieg nach dem Aufstieg in die Moto2-Klasse gefeiert hatte.

Lüthi und Iannone fliegen ins Kiesbett

Bradl profitierte allerdings auch von den Stürzen der Konkurrenz. Der Schweizer Thomas Lüthi und der bisherige WM-Spitzenreiter Andrea Iannone, der sich bei seiner Aufholjagd vom 14. Platz ganz nach vorne gearbeitet hatte, landeten jeweils in Führung liegend im Kiesbett. Dem Sohn des ehemaligen Vizeweltmeister Helmut Bradl konnte es egal sein, am Ende gewann der Junior in Portugal vor dem Spanier Julian Simon und Yuki Takahashi aus Japan, der den Podiumsplatz seinem vor einer Woche tödlich verunglückten Bruder Koki widmete.

Nun mit 61 Punkten vorne

Bradl, der am Samstag beim dritten Lauf der noch jungen Saison in letzter Sekunde zum dritten Mal auf die Pole gefahren war, holte sich durch den Sieg die mit dem fünften Platz in Jerez verlorene Führung in der WM-Wertung zurück. Bradl führt jetzt mit 61 Punkten vor Iannone (48), der in Estoril nach seinem Missgeschick 13. wurde. Max Neukirchner liegt mit sieben Zählern auf dem 18. Platz. Der MZ-Pilot konnte nicht an den Start gehen, nachdem er sich am Freitag im Training einen Finger gebrochen hatte und operiert werden musste.

Pedrosa siegt vor Lorenzo

In der MotoGP-Klasse ging der Sieg an Vizeweltmeister Dani Pedrosa. Nur dreieinhalb Wochen nach einer Operation an der Schulter war er in Estoril nicht zu stoppen. Der dreimalige Weltmeister setzte sich nach einem Überholmanöver vier Runden vor Schluss vor Titelverteidiger Jorge Lorenzo durch und verkürzte den Rückstand auf seinen Landsmann. Lorenzo führt im WM-Gesamtklassement mit 65 Punkten vor Pedrosa (61). Der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi verpasste damit nach seinem Wechsel zu Ducati im dritten Rennen als Fünfter zum zweiten Mal das Podium.

Cortese zum siebten Mal auf dem Podium

Sandro Cortese sicherte sich in der 125er-Klasse im Fotofinish den zweiten Platz. Der 21-Jährige aus Berkheim setzte sich nach einem packenden Duell auf der Zielgeraden um Haaresbreite vor dem Franzosen Johann Zarco durch und schaffte es in seinem siebten WM-Jahr zum siebten Mal auf das Podium.

Vier Wochen nach seinem Podestplatz beim Rennen in Jerez zeigte Jonas Folger erneut eine gute Vorstellung. Der 17-Jährige, der in Spanien hinter Terol den zweiten Platz belegt hatte, wurde Fünfter. Marcel Schrötter belegte den 18., Kevin Hanus den 22. Platz.

Dritter Sieg im dritten Rennen für Terol

Der Sieg beim dritten Lauf der 125er-Klasse ging zum dritten Mal an den überlegenen WM-Spitzenreiter Nicolas Terol. Der 22-Jährige hatte nach 23 Runden 3,671 Sekunden Vorsprung auf Cortese, der vom zweiten Startplatz ins Rennen gegangen war. In der Gesamtwertung führt Terol mit der Optimalausbeute von 75 Punkten souverän vor Cortese (50), der mit Folger (42) die Plätze tauschte und jetzt Zweiter ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal