Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

DTM-Comeback: BMW voll im Plan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DTM-Comeback: BMW voll im Plan

21.06.2011, 14:02 Uhr | dapd

DTM-Comeback: BMW voll im Plan. Im nächsten Jahr mischt auch BMW in der DTM mit. (Foto: imago)

Im nächsten Jahr mischt auch BMW in der DTM mit. (Foto: imago)

Knapp zehn Monate vor der Rückkehr in die DTM stellt BMW die Weichen für die Premieren-Saison nach 18 Jahren Abstinenz. Im Rahmen des DTM-Einladungsrennens im Münchner Olympiastadion (16./17. Juli) soll das BMW M3 Concept Car vorgestellt werden, das bereits einen Eindruck vom Rennfahrzeug der kommenden Saison vermitteln wird.

"Wir sind momentan zwischen Reißbrett und Rennstrecke", sagte er neue BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt in München. Bereits in den kommenden Wochen sollen erste Tests auf der Rennstrecke stattfinden.

Neue Ära im Motorsport

"Unser Projekt ist sehr gut im Plan", sagte Marquardt, der am 1. Juli die Nachfolge von Mario Theissen antritt und BMW zurück in die DTM führt. Für das Show-Wochenende in München versprach der 43-Jährige noch weitere Einblicke in das Konzept: "Das kann auch die Fahrerfrage sein." Bisher steht fest, dass drei Teams mit jeweils zwei BMW M3 an den Start gehen. Für DTM-Boss Hans Werner Aufrecht ist die Rückkehr von BMW eine "neue Ära im Motorsport".

Spektakuläre Show garantiert

Den Startschuss für das "Projekt 2012" will BMW Mitte Juli zunächst als guter Gastgeber geben. "Der Begriff Heimspiel bekommt angesichts der Lage direkt vor unserer Haustür eine ganz neue Bedeutung", sagte Marquardt, der sich "keinen schöneren Einstieg vorstellen" kann. Im Olympiastadion werden die führenden DTM-Fahrer im K.o.-System gegeneinander antreten. "Es wird unwahrscheinlich spektakulär", sagte Aufrecht. Zwar werden keine Meisterschafts-Punkte vergeben, sportlichen Anreiz soll es aber trotzdem geben: Die DTM-Fahrer kämpfen um einen inoffiziellen Markenmeister-Titel (Samstag) und einen inoffiziellen Fahrer-Titel (Sonntag).

Fahrer freuen sich auf München

Auch DTM-Spitzenreiter Martin Tomczyk freut sich auf die Premiere in München. "Das ist eine tolle Geschichte", sagte der 29-Jährige, der am vergangenen Sonntag in der Lausitz das vierte Rennen gewonnen und die Gesamtführung übernommen hatte. Es gäbe keinen Fahrer, "der nicht schon richtig heiß drauf ist", sagte der Rosenheimer. Vor allem das K.o.-System reize die DTM-Fahrer: "Das ist eine neue Herausforderung", so Tomczyk, der das Spektakel in München durchaus ernst nimmt: "Die Leistungsdichte im Fahrerfeld ist sehr eng", sagte er: "Man will sich keinen Fehler leisten - auch nicht in München."

Bereits 30.000 Tickets sind für die große DTM-Show in rund einem Monat verkauft, bis zu 58.000 Zuschauer haben Platz. Neben den Rennen sollen internationale Musik-Stars und ein großes Rahmenprogramm für Stimmung sorgen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal