Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Weltmeister Bradl überzeugt beim MotoGP-Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bradl überzeugt beim MotoGP-Test

09.11.2011, 09:46 Uhr | dpa

Weltmeister Bradl überzeugt beim MotoGP-Test. Stefan Bradl ließ es auf der MotoGP-Honda richtig krachen.

Stefan Bradl ließ es auf der MotoGP-Honda richtig krachen.

Stefan Bradl ist seinem Ziel MotoGP-Einstieg ein Stück näher gekommen. Der Motorrad-Weltmeister der Moto2-Kategorie überzeugte in Valencia beim Test einer 800-Kubikzentimeter-Honda aus der "Königsklasse". Das Modell war nicht wie angekündigt die Maschine von MotoGP-Weltmeister Casey Stoner, sondern die Honda des Spaniers Toni Elias aus dem LCR-Team des Italieners Lucio Cecchinello, dessen Crew Bradl betreute. Am Mittwoch stehen weitere Testfahrten auf dem Programm.

Bradl drehte am Dienstag 62 Runden und hinterließ dabei einen hervorragenden Eindruck. Obwohl er mit der in der kommenden Saison nicht mehr zugelassenen Maschine im Vergleich zu den 1000-ccm-Maschinen der etablierten Konkurrenz unterwegs war, wurde er in einer Tageswertung der schnellsten Runde Neunter und war damit bester "800er". Er hatte lediglich 2,144 Sekunden Rückstand auf den tagesschnellsten Dani Pedrosa aus Spanien.

In den nächsten Tagen fällt endgültige Entscheidung

Ob er sich damit noch einmal nachdrücklich für einen Startplatz in der "Königsklasse" empfohlen hat, bleibt abzuwarten. Cecchinello jedenfalls blieb auf der Website des Teams vielsagend, als er mitteilen ließ: "Wir werden in ein paar Tagen mit unseren Sponsoren und Honda unsere endgültige Entscheidung über den Fahrer treffen, der uns im Jahr 2012 vertritt. Bis dahin sind wir der Anfrage von Honda gern nachgekommen und haben Moto2-Weltmeister Stefan Bradl testen lassen in der Hoffnung, dass er die MotoGP-Erfahrung genießt."

Bradl zögert noch mit Unterschrift

Bradl hat nach eigenem Bekunden derzeit nur einen Vertrag von seinem bisherigen Viessmann-Kiefer-Racing-Team vorliegen. Allerdings zögert er noch mit der Unterschrift. Bereits im Sommer hatte Bradl mit Cecchinello verhandelt, allerdings waren die Gespräche nicht zu einem guten Ende gelangt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017