Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Daytona: Ex-Formel-1-Pilot Montoya rast in Streckenwagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Montoya rast in Streckenfahrzeug

28.02.2012, 09:57 Uhr | dpa, Motorsport-Total.com

Schwerer Crash: Montoya rast in Streckenfahrzeug

Beim 500-Meilen-Rennen in Daytona kollidiert der frühere Formel-1-Pilot mit dem Safety-Truck, dessen Tank explodiert.

Safety-Truck explodiert beim 500-Meilen-Rennen.


Ein spektakulärer Unfall des früheren Formel-1-Piloten Juan Pablo Montoya hat das 500-Meilen-Rennen in Daytona überschattet. Montoya hatte plötzlich und ohne ersichtlichen Grund in Runde 160 die Kontrolle über sein Auto verloren und war in einen Safety-Truck der Rennleitung gerast. Dessen Benzintank, gefüllt mit 750 Liter Kerosin, explodierte. Die Folge war ein riesiger Feuerball über der Strecke.

Der Kolumbianer Montoya entkam dem Horror-Crash wie auch der Fahrer des Trucks nach ersten Angaben ohne schwere Verletzungen. Das Rennen musste für zwei Stunden unterbrochen werden. Nach dem Neustart und insgesamt sechs Stunden siegte Ford-Pilot Matt Kenseth bei dem Rennen des NASCAR-Sprint-Cups knapp vor Dale Earnhardt jr. (beide USA).

750 Liter Kerosin auf der Ladefläche

"Mir geht es gut, nur mein Fuß tut weh. Ich stand beim Einschlag mit voller Kraft auf der Bremse. Der Einschlag geschah auf der Fahrerseite und hat mir den Fuß gegen das Kupplungspedal geschleudert", sagte Montoya.

Bei dem Fahrzeug, in das der Kolumbianer gerast war, handelt es sich um einen sogenannten Jet Dryer, der auf seiner Ladefläche eine Jet-Turbine mit 750 Litern reinem Kerosin installiert hatte. Diese Jet Dryer dienen in erster Linie dazu, eine nasse Strecke trocken zu blasen. Im Falle einer Gelben Flagge kommen sie auf die Piste, um Kleinteile von der Strecke zu entfernen.

"Plötzlich biegt das Auto nach rechts ab"

Die Unfallursache schildert der 36 Jahre alte Pechvogel, dessen Wagen vermutlich einen Getriebeschaden hatte, wie folgt: "Im vierten Gang auf der Gegengerade spürte ich, wie sich das Heck komisch anfühlte. Jedes Mal wenn ich aufs Gas ging, wollte das Heck ausbrechen und plötzlich bog das Auto nach rechts ab." Nach dem Unfall folgte die zweistündige Unterbrechung, weil befürchtet wurde, dass das Feuer das Asphaltband der Piste in Mitleidenschaft gezogen habe.

Zuvor war das Rennen schon auf Montag verlegt worden, weil anhaltender Regen einen Start am Sonntag unmöglich gemacht hatte.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal