Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

DTM: Aussprache zwischen Ralf Schumacher und Spengler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DTM: Aussprache zwischen Ralf Schumacher und Spengler

04.05.2012, 16:10 Uhr | dpa

DTM: Aussprache zwischen Ralf Schumacher und Spengler. Bruno Spengler (l) und Ralf Schumacher haben ihren Streit beigelegt.

Bruno Spengler (l) und Ralf Schumacher haben ihren Streit beigelegt. (Quelle: dpa)

Klettwitz (dpa) - Die Rennfahrer Ralf Schumacher und Bruno Spengler haben ihren Streit beigelegt. Beide sprachen sich vor dem zweiten Saisonrennen des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) am Lausitzring aus.

Beim Auftakt auf dem Hockenheimring am vergangenen Sonntag waren Mercedes-Pilot Schumacher und Spengler in der zweiten Runde kollidiert. Für den Kanadier in Diensten von BMW war das Rennen vorzeitig beendet. "Ich hätte etwas Schlaueres von einem ehemaligen Formel-1-Fahrer erwartet", hatte Spengler gesagt.

Im Beisein von BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt und Mercedes-Benz-Motorsportchef Norbert Haug reichten sich die beiden Piloten nun die Hand. "Beide Seiten haben sich ausgesprochen. Damit ist das Thema für uns erledigt", sagte Marquardt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Anzeige
1000 Tester für Hörgeräte gesucht - jetzt Platz sichern

Teilnehmen und die neueste Hörgeräte-Generation kostenlos testen. zur Audibene Hörstudie. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal