Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

MotoGP: Pole für Stoner, Bradl auf Rang elf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erste Pole für Casey Stoner, Stefan Bradl wird Elfter

05.05.2012, 16:38 Uhr | sid, dpa, dapd

MotoGP: Pole für Stoner, Bradl auf Rang elf. Erste Pole in der laufenden Saison: Casey Stoner. (Quelle: Reuters)

Erste Pole in der laufenden Saison: Casey Stoner. (Quelle: Reuters)

Im MotoGP-Qualifying für den Grand Prix von Estoril entwickelte sich eine spannende Zeitenjagd. Gegen Halbzeit fielen vereinzelt Regentropfen und die Zweirad-Asse gingen auf schnelle Runden. Es blieb aber trocken und die besten Runden wurden in den letzten Minuten gefahren. Schließlich sicherte sich Weltmeister Casey Stoner seine erste Pole Position in diesem Jahr.

Der Honda-Werksfahrer benötigte für den 4,2 Kilometer langen Kurs 1:37,188 Minuten. Sein Teamkollege Dani Pedrosa war um lediglich 13 Tausendstelsekunden langsamer und musste sich knapp geschlagen geben. Die erste Reihe komplettierte Cal Crutchlow. Der Brite vom Tech-3-Team war mit der Kundenmaschine der beste Yamaha-Pilot. Sein Rückstand auf Stoner betrug 0,101 Sekunden.

Böser Sturz von Routinier Edwards

Zwölf Minuten vor Ablauf der Zeit wurde das Training unterbrochen. Randy de Puniet und Colin Edwards lagen im Kiesbett. Während der Franzose aufstehen konnte, blieb der Routinier aus Texas liegen. Was war geschehen? Edwards war auf einer langsamen Runde und fuhr brav am Streckenrand. De Puniet war auf einer schnellen Runde und plötzlich rutschte dem Aprilia-Piloten das Vorderrad weg.

Das Motorrad rutschte in Edwards Vorderrad hinein und räumte den Routinier ab, der hart auf seine linke Schulter fiel. Edwards wurde auf einer Trage weggetragen. Nach einigen Minuten Unterbrechung wurde die Qualifikation fortgesetzt.

Lorenzo erstmals nicht auf der Estoril-Pole

Trotz des Unfalls erhöhten die Fahrer in den Schlussminuten noch das Tempo. Von den Spitzenfahrern konnte lediglich Jorge Lorenzo nicht mehr zulegen. Der Yamaha-Werksfahrer war unter dem Strich um 0,278 Sekunden langsamer und schaffte es nicht in die erste Reihe. Er wird von Startplatz vier angreifen. Der Spanier war überhaupt nicht zufrieden und kehrte sauer an seine Box zurück. Damit war auch seine Pole-Position-Serie in diesem Jahr und auch in Portugal beendet. In den vergangenen vier Jahren stand Lorenzo immer auf dem besten Startplatz. Zum ersten Mal in seiner MotoGP-Karriere war der 25-Jährige in Estoril nach dem Qualifying nicht auf Platz eins.

Bradl beendet die Qualifikation auf Rang elf

Moto2-Weltmeister Stefan Bradl konnte sich im Vergleich zum Freitag deutlich steigern und die Lücke zur Spitze auf 1,077 Sekunden reduzieren. Im eng umkämpften Feld bedeutete das Rang elf für den Fahrer der LCR-Honda-Mannschaft.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017