Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Marc Marquez protestiert erfolgreich gegen Rückstufung beim Moto2-Grand-Prix

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Marquez protestiert erfolgreich gegen Rückstufung

04.06.2012, 12:13 Uhr | dpa

Barcelona (dpa) - Motorrad-Pilot Marc Marquez hat am Sonntagabend erfolgreich gegen seine Rückstufung auf Platz 23 im Moto2-Rennen beim Grand Prix von Katalonien in Barcelona protestiert.

Er wird nun wieder als Tagesdritter geführt. Das gab der Weltverband FIM in einer offiziellen Erklärung bekannt. Die FIM-Stewards nahmen die Entscheidung der Renndirektion zurück.

Marquez hatte während des Grand Prix seinen spanischen Landsmann Pol Espargaro derart behindert, dass dieser stürzte und das Rennen nicht beenden konnte. Das sah die Renndirektion als Zuwiderhandlung gemäß Artikel 1.21.2 der Grand-Prix-Bestimmungen und verhängte eine Strafe von einer Minute addiert auf die Renngesamtzeit. Dagegen protestierte das Marquez-Team erfolgreich. Ob die Renndirektion nun dagegen in Berufung geht, ist noch offen.

Durch die Wiederherstellung des ursprünglichen Ergebnisses belegt der Stollberger Max Neukirchner nun wieder Rang 17.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal