Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Bei DTM mit gekühlter Unterwäsche gegen Rekordhitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bei DTM mit gekühlter Unterwäsche gegen Rekordhitze

19.08.2012, 13:10 Uhr | dpa

Nürburgring (dpa) - Die Piloten des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) kämpfen am heißesten Tag des Jahres mit gekühlter Unterwäsche gegen die Hitze im Rennwagen.

Die feuerfeste Unterwäsche der Fahrer werde vor Beginn des Rennens am Sonntag am Nürburgring in kaltes Wasser getaucht, erklärte Toni Mathis, Physiotherapeut der Piloten von Mercedes-Benz.

Zudem müssten sie rund zweieinhalb Liter mehr Wasser als üblich trinken. "Mit diesen Maßnahmen kann man das Rennen problemlos bewältigen", sagte Mathis. Nach seinen Angaben würde sich das Wageninnere bei Temperaturen in der Eifel von 32 Grad in der Luft und 45 Grad auf dem Asphalt auf 60 Grad aufheizen.

Jeder Pilot habe sein eigenes Rezept gegen die Hitze, erklärte Daniel Schuster von Audi Sport. So würden die Audi-Fahrer vor Rennbeginn Kühlwesten tragen, ihre Unterwäsche im Eisfach lagern oder, ganz klassisch, feuchte gekühlte Tücher in den Nacken legen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal