Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Rallye-WM: Schwerer Unfall überschattet Trainingssession

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwerer Unfall überschattet Training zur Rallye-WM

23.08.2012, 15:37 Uhr | t-online.de, dpa

Rallye-WM: Schwerer Unfall überschattet Trainingssession. Der Franzose Sebastien Loeb bei einer früheren Wertungsprüfung der Rallye Deutschland. (Quelle: dpa)

Der Franzose Sebastien Loeb bei einer früheren Wertungsprüfung der Rallye Deutschland. (Quelle: dpa)

Nach einem schweren Unfall ist der sogenannte Shakedown zur Rallye Deutschland abgebrochen worden. Bei den Trainingsfahrten zur Abstimmung der Autos war der peruanische Pilot Nicolas Fuchs mit seinem Wagen gegen den Bordstein gekracht. Daraufhin hatte sich ein Rad gelöst und war in die Zuschauer geflogen.

Vier Besucher wurden bei dem Zwischenfall auf der insgesamt 4,55 Kilometer langen und abgesperrten Rennstrecke in den Weinbergen zwischen Konz und Konz-Kommlingen verletzt, einer davon lebensgefährlich. Alle vier verletzten Personen wurden ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben des Veranstalters konnten die drei leichter Verletzten am Abend wieder aus der Klinik entlassen werden.

Polizeibeamte zur Unfallaufnahme vor Ort

Die Trainingssession ist seit dem Unfallzeitpunkt unterbrochen. Polizeibeamte sind derzeit zur Unfallaufnahme vor Ort. Nach Angaben der Onlineausgabe des "Trierischen Volksfreund" soll die Staatsanwaltschaft Trier ein Sachverständigengutachten zu Klärung des Unfallgeschehens in Auftrag gegeben haben. Aktuell wird geprüft, ob und wann die Trainingsfahrt fortgesetzt werden kann. 

Die Rallye startet an diesem Freitag in Trier mit der ersten Wertungsprüfung. Die Deutschland-Rallye zählt in diesem Jahr zum zehnten Mal zur WM, es ist die 30. Auflage insgesamt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal