Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

WRC: Loeb Zweiter bei VW-Debüt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Loeb wird Zweiter bei VW-Debüt

15.01.2013, 22:05 Uhr | t-online.de

Die Rallye-WM (WRC) startet in die neue Saison - mit dabei auch Neueinsteiger VW. Einen Tag vor der ersten offiziellen Wertung bei der Rallye Monte Carlo traten die Teams zum Shakedown, einem Testfahren, für die erste Prüfung an.

Rekordweltmeister Sebastien Loeb im Citroen musste sich mit Platz zwei hinter M-Sport-Pilot Thierry Neuville zufrieden geben. Die VW-Piloten Jari-Matti Latvala und Sebastien Ogier landeten auf den Plätzen fünf und sechs.

Latvala ist auf schwierige Bedingungen vorbereitet

Bei schwierigen Verhältnissen mit vereister Strecke und starkem Schneefall fuhr Loeb als Erster auf die 3,6 Kilometer lange Passage. Auch weil die Bedingungen zum Ende der Session besser wurden, war Neuville schneller.

Bei den VW-Piloten herrschte angesichts des Neueinstiegs große Aufregung und Begeisterung. "Es war ein tolles Gefühl, heute Morgen zum ersten Mal mit dem Polo R WRC loszufahren. Ich fühle mich im Team sehr wohl, die ganze Mannschaft arbeitet sehr leidenschaftlich und sucht entschlossen den Erfolg", sagte Latvala. "Die Wetterbedingungen waren heute nicht einfach und ich erwarte eine noch schwierigere Situation in den nächsten Tagen. Die Rallye Monte Carlo ist berühmt für ihr wechselndes Wetter – man hat mit Asphalt, Fahrbahn, Schnee, Eis und Matsch alle möglichen Untergründe außer Schotter."

Ogier verzichtet auf Spikes

Ogier war ebenfalls voller Vorfreude. "Der erste Shakedown im Polo R WRC war für mich und das gesamte Volkswagen Team ein besonderes Gefühl, endlich geht’s los! Zudem ist die "Monte" meine Heimrallye. Ich habe hier viele Fans, meine Freunde und Familie werden auch da sein", sagte der Franzose.

Ogier verzichtete bei der Reifenwahl auf Spikes, um diese für die Rallye zu sparen. "Das war dann doch etwas zu rutschig. Insgesamt bin ich zufrieden, wir haben ein paar Reifenkombinationen ausprobiert. Ich freue mich auf morgen", sagte er. Beide VW-Piloten wiesen darauf hin, dass gerade bei der Rallye Monte Carlo die Reifenwahl eine besondere Rolle spiele.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Rallye 
Spektakuläre Crashs bei Rallye-Rennen

Abflüge und Überschläge: Bei der Rallye ist der Grad zwischen Sieg und Unfall sehr schmal. mehr

Rallye-WM 
Rallye-Autos: klassisch, schön und sehr schnell

Diese Autos sind nicht nur rasant unterwegs, sondern auch absolute Hingucker. mehr


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal