Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

DTM-Spitzenreiter Mike Rockenfeller wird strafversetzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DTM-Spitzenreiter Rockenfeller strafversetzt

15.07.2013, 11:14 Uhr | dpa

DTM-Spitzenreiter Mike Rockenfeller wird strafversetzt. Mike Rockenfeller wurde mit seinem gelben Audi Strafversetzt.

Mike Rockenfeller wurde mit seinem gelben Audi Strafversetzt. (Quelle: dpa)

Nürnberg (dpa) - Spitzenreiter Mike Rockenfeller ist wegen verbotener Arbeiten an seinem Audi in der Startaufstellung des DTM-Rennens am Norisring zurückversetzt worden.

Wie der Deutsche Motor Sport Bund mitteilte, sei auch das Fahrzeug seines Kollegen Miguel Molina betroffen. Beide wurden mit einer Strafe von zehn Startplätzen belegt. Molina war aber ohnehin Letzter der Qualifikation am Samstag. Auch an Rockenfellers Ausgangsposition ändert sich als 19. des Vortages kaum etwas. Er geht zwar nun als 21. an den Start des fünften Laufs im Deutschen Tourenwagen Masters, hat aber durch die Arbeiten womöglich einen Vorteil.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal