Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

DTM - Norisring: Gary Paffett beschimpft Edoardo Mortara

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eklat nach Unfall - Geburtstagskind verliert Sieg

15.07.2013, 07:39 Uhr | sid, dpa

DTM - Norisring: Gary Paffett beschimpft Edoardo Mortara. Streithähne unter sich: Gary Paffett (li.) und Edoardo Mortara (unten) geraten später im Rennen aneinander.

Streithähne unter sich: Gary Paffett (li.) und Edoardo Mortara (unten) geraten später im Rennen aneinander.

Verwirrung am Norisring: Geburtstagskind Mattias Ekström schien die zehn Jahre währende DTM-Siegesserie von Mercedes auf dem Norisring beendet zu haben. Dachten alle. Doch einige Stunden nach Rennende wurde der 35 Jahre alte Schwede wegen unerlaubter Gewichtszufuhr am Boliden disqualifiziert.

So wurde es doch noch ein Mercedes-Sieg: Robert Wickens aus Kanada gewann vor den Markenkollegen Christian Vietoris und Daniel Juncadella (Spanien). Audi-Pilot Mike Rockenfeller verteidigte durch den vierten Rang seine Gesamtführung erfolgreich.

"Er hat nicht gebremst"

Zuvor hatte schon ein Unfall kurz vor dem Ende zwischen Audi-Fahrer Edoardo Mortara und Mercedes-Mann Gary Paffett für Riesenwirbel gesorgt. Beide Piloten hatten zu diesem Zeitpunkt große Podest-Chancen, fielen nach dem Crash aber aus. "Er ist ein Idiot. Ein kompletter Idiot", schimpfte der Brite, der jegliche Schuld von sich wies, in der ARD: "Er hat nicht gebremst, es war nur sein Fehler." Mortara stand noch lange nach dem Crash sichtlich erschüttert an einem Reifenstapel und schüttelte immer wieder den Kopf.

Mortara war dem Kontrahenten bereits vorher in einer Kurve ins Heck gefahren - zu diesem Zeitpunkt noch ohne schwerwiegende Folgen.

Scheider fährt nur wenige Meter

Am Start konnte Wickens die erste Pole Position seiner DTM-Karriere vor Spengler verteidigen. Das Rennen war aber noch keine Runde alt, da musste das Safetycar bereits ausrücken. Timo Scheider musste seinen Audi wegen Problemen mit den Bremsen abstellen. Für den zweifachen DTM-Champion setzte sich seine Serie von Pleiten, Pech und Pannen in dieser Saison fort, sichtlich aufgebracht warf er Gegenstände durch seine Box.

Noch mehr gebeutelt in diesem Jahr ist wohl nur noch Martin Tomczyk. Auch nach Halbzeit der Saison wartet der Champion von 2011 auf den ersten Punkt, sein Auftritt in Nürnberg endete nach elf Runden an der Streckenmauer. Das darauffolgende zweite Safetycar löste eine wahre Flut von Boxenstopps aus - mit zum Teil haarsträubenden Aktionen. Die Crew von Mercedes-Fahrer Pascal Wehrlein hatte so schnell nicht genug Reifen parat, einige Teams schickten ihre Autos trotz heran rauschender Konkurrenz wieder los. Kollisionen gab es keine.

Quartett kämpft um Sieg

Im Anschluss teilte sich das Rennen in zwei interessante Gruppen. An der Spitze lagen nun Mortara, Wickens, Spengler und Ekström. Gute Chancen auf den Sieg hatte aber nicht unbedingt nur das Führungsquartett, sondern auch die von Qualifikations-Verlierer Rockenfeller angeführte Reihe von Fahrern mit bereits zwei absolvierten Stopps.

Motorsport - Videos 
Strecke wird zum Massengrab für Motorräder

Beim Erzberg-Rodeo crashen alle in die selbe Grube. Video

Für die Spitze des Feldes hieß die Aufgabe: genug Zeit zwischen das eigene Auto und die Zwei-Stopp-Verfolger bringen, um auch nach dem vorgeschriebenen eigenen zweiten Reifenwechsel die Position noch zu halten. Dem Schweden Ekström gelang das am besten. Nachdem er Mortara überholt hatte, packte er Zehntel um Zehntel auf seinen Vorsprung. Nach 79 der 83 Runden bog Ekström schließlich ab, 3,2 Sekunden brauchte seine Crew zum Reifenwechsel, und der Vorsprung auf Paffett reichte - für den ersten Audi-Sieg in Nürnberg seit 2002 und das passende Geburtstagsgeschenk. Bis dann am Abend die Disqualifikation folgte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal