Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

DTM: Regel-Chaos um Mattias Ekström und Audi - Kritik von Glock

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Wasserflaschen-Drama belastet die DTM

16.07.2013, 07:39 Uhr | sid

DTM: Regel-Chaos um Mattias Ekström und Audi - Kritik von Glock . Nach dem DTM-Rennen am Norisring gibt es harsche Reaktionen auf die Disqualifikation von Mattias Ekström. (Quelle: imago/PanoramiC)

Nach dem DTM-Rennen am Norisring gibt es harsche Reaktionen auf die Disqualifikation von Mattias Ekström. (Quelle: PanoramiC/imago)

Eine ominöse Wasserflasche, eine umstrittene Disqualifikation und jede Menge Häme: Timo Glock ist noch nicht lange dabei in der DTM, eine klare Meinung zum jüngsten Chaos hat der frühere Formel-1-Pilot dennoch. "Wenn die DTM nicht aufpasst", sagte Glock im Gespräch mit "Motorsport-Magazin.com", "fängt man an, sich lächerlich zu machen". Harte Worte des prominentesten Fahrers, doch die Umstände der Disqualifikation des vermeintlichen Siegers Mattias Ekström (Audi) beim Rennen am Norisring sorgte nicht nur bei Glock für Kopfschütteln - sie warf kein gutes Licht auf die Tourenwagenserie.

"Lächerlich", "ein Witz", "eine Farce" - auf der Facebookseite der DTM entlädt sich die teils heftige Wut der Fans über die Entscheidung. Auch, weil die Rennkontrolleure fast sechs Stunden tagen mussten, um diese zu fällen.

Audi wartet weiter

Dabei hatte eine simple Wasserflasche die Hauptrolle gespielt. Diese sorgte zunächst bis in die Abendstunden für Unsicherheit darüber, wer denn nun das Rennen in Nürberg gewonnen hatte - und schließlich für den Ausschluss von Ekström. Auf den ersten Heimsieg seit 2002 muss Audi damit weiter warten.

Betrugsversuch oder Unprofessionalität?

Was war passiert? Ekströms Vater und ein Teammitglied hatten den Schweden beim gemeinsamen Jubel mit Wasser übergossen, gleich, nachdem er sein Auto verlassen hatte. Die TV-Bilder zeigen dies klar. Was banal scheint an einem heißen Sommertag, ist im Parc ferme ein Regelbruch, denn das Gewicht von Fahrer und Auto darf vor dem Wiegen nicht verändert werden. Wenn auch kein Betrugsversuch vorliegen mag, unprofessionell war das Verhalten in jedem Fall.

Schon Augenblicke nach dem Vorfall hatte sich das Gerücht über eine Untersuchung herumgesprochen, vor der ARD-Kamera wirkte Ekström überrumpelt. "Es war einfach kalt an meinem Bein. Ich wusste gar nicht, was passiert ist", sagte Ekström, Audis DTM-Leiter Dieter Gass warb derweil um Verständnis: "Ich habe die Szene nicht gesehen, aber es ist die Frage, ob Ekströms Vater weiß, was gegen die Parc-ferme-Regeln verstößt - und ob man ihm das zum Vorwurf machen kann."

Audi legt Berufung ein

Das Gewicht von Ekström und seinem Boliden soll sich laut Audi nicht im kritischen Bereich bewegt haben, die Entscheidung wirkt damit überhart - doch grundsätzlich regelkonform ist sie. Zudem sorgte sie dafür, dass die beeindruckende Mercedes-Serie am Norisring auf elf Siege in Folge anwuchs.

Robert Wickens (Kanada) rückte von Platz zwei auf und ist nun der Sieger vor seinen Markenkollegen Christian Vietoris (Gönnersdorf) und Daniel Juncadella (Spanien) - zumindest vorerst. Denn Audi legte gegen das Urteil Berufung ein, einen endgültigen Sieger gibt es damit immer noch nicht. "Wir sind in einem schwebenden Verfahren, zu dem wir keine Äußerungen machen können - wir werden das aber auf jeden Fall weiter verfolgen", teilte Gass mit.

Tiefschlag für die DTM

Wann es nun zu einer Verhandlung kommt, ist noch unklar, die Entscheidung trifft der Deutsche Motorsport-Bund (DMSB). Ob bis zum nächsten Rennen in Moskau (4. August) Klarheit herrscht, darf bezweifelt werden. Aus PR-Sicht sind dieser Schwebezustand und das negative Echo für die DTM in jedem Fall Tiefschläge. Trotz sportlich hohen Niveaus muss die Serie seit Jahren hart um Aufmerksamkeit kämpfen - macht sich teilweise aber selbst das Leben schwer. "Die eine oder andere Regel", sagt etwa Timo Glock, "ist schon etwas merkwürdig in meinen Augen. Das macht keinen professionellen Eindruck. Und gibt auch kein gutes Bild ab für die Fans."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal