Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Verhandlung zur Ekström-Disqualifikation am 30. Juli

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verhandlung zur Ekström-Disqualifikation am 30. Juli

25.07.2013, 15:17 Uhr | dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Ob DTM-Pilot Mattias Ekström wegen der Wasser-Affäre am Norisring zu Recht disqualifiziert worden ist, soll noch vor dem Rennen in Russland am 4. August entschieden werden.

Wie der Deutsche Motor Sport Bund mitteilte, wird das DMSB-Berufungsgericht am 30. Juli in Frankfurt/Main tagen. Eine Entscheidung soll noch am selben Tag getroffen werden.

Audi-Fahrer Ekström war in Nürnberg Stunden nach der Siegerehrung disqualifiziert worden und hatte seinen ersten Saison-Erfolg wieder verloren. Er soll durch in seine Taschen gekipptes Wasser gegen die Regeln verstoßen haben. Audi hatte gegen die Entscheidung der Sportkommissare Berufung eingelegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal