Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Moto2: Cortese stürzt in Brünn - Arm gebrochen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad  

Cortese stürzt in Brünn - Arm gebrochen

25.08.2013, 15:52 Uhr | dpa, sid

Moto2: Cortese stürzt in Brünn - Arm gebrochen. Moto2-Pilot Sandro Cortese. (Quelle: imago/Cordon Press/Miguelez Sports)

Moto2-Pilot Sandro Cortese. (Quelle: imago/Cordon Press/Miguelez Sports)

Motorrad-Pilot Sandro Cortese hat beim Großen Preis von Tschechien die Chance auf seine beste Platzierung in der Moto2 liegen gelassen und sich zu allem Überfluss bei einem Sturz den rechten Arm gebrochen. Der nach dem Moto3-Titelgewinn in die mittlere Klasse aufgestiegene Cortese stürzte zwei Runden vor Schluss auf Platz elf liegend und ging leer aus. Wie die Rennserie via Twitter mitteilte, wird Cortese noch am Abend operiert.

Marcel Schrötter war in Brünn kurz zuvor ebenfalls ausgeschieden. Der Finne Mika Kallio feierte beim zehnten Saisonlauf den ersten Sieg in seiner Moto2-Karriere, das Podium komplettierten Takaaki Nakagami und Tom Lüthi. WM-Spitzenreiter Scott Redding wurde Achter.

Cortese rutscht ins Kiesbett

Noch vor zwei Jahren konnte Cortese in Brünn auf einer 125er-Maschine den ersten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere feiern. Diesmal verlor er, auf Platz fünf gestartet, schon am Start drei Plätze. Wenig später wurde Cortese in kürzester Zeit von fünf weiteren Kontrahenten überholt und rutschte dann ins Kiesbett. Schrötter konnte nach dem Sturz eines anderen Fahrers nicht mehr ausweichen und prallte gegen die am Boden liegende Maschine.

Bradl fährt in die Top Ten, Folger aufs Podest

Stefan Bradl ist unterdessen in der Königsklasse MotoGP erneut in die Top Ten gerast. Fünf Wochen nach seinem zweiten Platz in Laguna Seca und eine Woche nach Rang sieben in Indianapolis wurde er Sechster. Der Moto2-Weltmeister von 2011 hatte mit dem Ausgang an der Spitze allerdings nichts zu tun und lag im Ziel fast 20 Sekunden hinter Sieger Marc Marquez. Der 20 Jahre alte Spanier feierte seinen vierten Sieg in Folge und baute damit seine WM-Führung aus.

In der Moto3-Klasse hat Jonas Folger einen Podestplatz geschafft. Der 20 Jahre alte Motorrad-Pilot wurde Dritter und lag im Ziel nur eine gute Sekunde hinter dem Sieger Luis Salom aus Spanien. Folger fuhr mit einer perfekten Schlussphase in das Spitzentrio vor. Zweiter wurde Saloms Landsmann Maverick Viñales. Die beiden Spanier bauten damit die Führung in der Gesamtwertung aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal