Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Valentino Rossi gründet eigenen Rennstall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Halbbruder als Fahrer  

Valentino Rossi gründet eigenen Rennstall

25.09.2013, 12:16 Uhr | dpa

Valentino Rossi gründet eigenen Rennstall. Die Startnummer 46 erbte Valentino von seinem Vater Graziano Rossi. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Die Startnummer 46 erbte Valentino von seinem Vater Graziano Rossi. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Italiens lebende Motorrad-Legende Valentino Rossi geht kommende Saison mit seinem eigenen Rennstall an den Start. Gemeinsam mit dem Hauptsponsor und Pay-TV-Sender "Sky Italia" gründete der 34-Jährige das Team "VR 46". Neben den Initialen des neunmaligen Weltmeisters ist auch seine Startnummer 46 Teil des Namens.

Das Team wird in der Moto3-Rennklasse starten. Einen entsprechenden Zulassungsantrag bei WM-Vermarkter Dorna soll Rossi für die nächste Saison bereits eingereicht haben. "Wir wollen italienischen Fahrern die Chance geben, konkurrenzfähig zu sein und das höchste Level zu erreichen", so der MotoGP-Pilot.

Rossis Halbbruder als Fahrer

Die Maschinen für Rossis neuen Rennstall soll der österreichische Motorrad- und Sportwagenhersteller KTM liefern. Der 15 Jahre alte Luca Marini ist nicht nur Rossis Halbbruder, sondern soll neben Romano Fenati auch für VR 46 an den Start gehen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal