Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

IndyCar: Dario Franchitti nach Horrorcrash erstmals operiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Horrorcrash  

Franchitti zum ersten Mal operiert

08.10.2013, 12:07 Uhr | sid

IndyCar: Dario Franchitti nach Horrorcrash erstmals operiert. Ersthelfer: Es dauerte mehrere Minuten, ehe Dario Franchitti aus dem Wrack befreit werden konnte. (Quelle: AP/dpa)

Ersthelfer: Es dauerte mehrere Minuten, ehe Dario Franchitti aus dem Wrack befreit werden konnte. (Quelle: AP/dpa)

Dario Franchitti muss nach seinem Horrorcrash im IndyCar-Rennen in Houston/Texas noch längere Zeit im Krankenhaus bleiben. Wie das Team des 40 Jahre alten Schotten, Chip Ganassi Racing, bekannt gab, ist Franchitti in der Nacht zu Montag an seinem gebrochenen rechten Knöchel operiert worden. Ein weiterer Eingriff soll nötig sein. Darüber hinaus hat sich der dreimalige Gewinner der legendären "Indy 500" zwei Wirbel- und zwei Rippenbrüche sowie eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Dario Franchitti überlebt schweren Crash (Screenshot: Bit Projects)
Fürchterlicher Crash beim IndyCar-Rennen

Rennwagen rast mit hoher Geschwindigkeit in die Fangzäune.

Rennwagen rast mit hoher Geschwindigkeit in die Fangzäune.


Franchittis Auto war im Rennen am Sonntag in der letzten Runde nach einer Kollision mit dem früheren Formel-1-Piloten Takuma Sato durch die Luft geflogen und gegen den Sicherheitszaun geprallt. Zum Glück für Franchitti hatte die Sicherheitskanzel dem gewaltigen Aufprall standgehalten.

Verletzte durch Trümmerteile

Der Schotte war nach dem heftigen Unfall bei Bewusstsein und wurde umgehend in die Klinik gebracht. Es dauerte aber mehrere Minuten, bis der Rennfahrer aus seinem zerstörten Fahrzeug geborgen werden konnte. Neben Franchitti wurden ein IndyCar-Offizieller sowie 13 Zuschauer durch Trümmerteile leicht verletzt. Die Renn-Organisatoren kündigten eine genaue Untersuchung des Unfalls an.

"Danke für die Genesungswünsche"

Ursprünglich war man im Lager des Schotten davon ausgegangen, dass er nicht operiert werden müsse. Nun muss sich Franchitti gleich mehreren Eingriffen unterziehen. Die erste Operation diente dabei der Stabilisierung des gebrochenen Knöchels. Die beiden gebrochenen Rückenwirbel sollen jedoch konservativ behandelt werden.

Unterdessen meldete sich der Unfall-Pilot erstmals selbst zu Wort. "Danke an alle für die vielen Genesungswünsche", ließ Franchitti über sein Team mitteilen. "Ich möchte gleichzeitig auch Grüße an all die Fans ausrichten, die in den Unfall verwickelt waren. Ich hoffe, dass es allen gut geht", hieß es weiter.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017