Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Horrorcrash: Franchitti aus Krankenhaus entlassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Horrorcrash: Franchitti aus Krankenhaus entlassen

10.10.2013, 21:59 Uhr | dpa

Houston (dpa) - Dario Franchitti hat nach seinem Horrorunfall bei der IndyCar-Serie in Houston das Krankenhaus wieder verlassen.

Der viermalige Champion aus Großbritannien hatte bei dem fürchterlichen Abflug einen Wirbelbruch, eine Fraktur des rechten Knöchels und eine Gehirnerschütterung erlitten.

Franchitti, dreimaliger Gewinner der legendären Indianapolis 500, hatte mit seinem Rennwagen auf der letzten von 90 Runden im Kampf um Platz acht den vor ihm fahrenden Boliden des ehemaligen Formel-1-Piloten Takuma Sato berührt. Der viermalige IndyCar-Champion hob ab und krachte mit voller Wucht in die Fangzäune. Die Räder samt Aufhängung wurden abgerissen und durch die Luft geschleudert, ehe der Wagen wieder auf dem Asphalt aufschlug. Zum Glück für Franchitti hatte die Sicherheitskanzel dem gewaltigen Aufprall standgehalten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017