Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Deutsche Moto2-Piloten in Sepang vom Pech verfolgt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kämpferische Leistung wird nicht belohnt  

Deutsche Moto2-Piloten in Sepang vom Pech verfolgt

13.10.2013, 12:06 Uhr | dpa

Deutsche Moto2-Piloten in Sepang vom Pech verfolgt. Moto2-Pilot Sandro Cortese kommt beim Großen Preis von Malaysia nicht ins Ziel. (Quelle: imago/Cordon Press/Miguelez Sports)

Moto2-Pilot Sandro Cortese kommt beim Großen Preis von Malaysia nicht ins Ziel. (Quelle: imago/Cordon Press/Miguelez Sports)

Die beiden deutschen Moto2-Piloten Sandro Cortese und Marcel Schrötter hatten beim Großen Preis von Malaysia mit dem Sieg nichts zu tun. Schrötter rettete in dem verkürzten Rennen auf Rang 15 wenigstens noch einen WM-Punkt. Cortese stürzte in der letzten Runde und schied aus. Der Sieg ging an den Spanier Esteve Rabat.

Schrötter zeigte eine kämpferisch starke Leistung. Seine Maschine sprang beim zweiten Startversuch nicht an, und so musste er aus der Boxengasse ins Rennen gehen. Kurz vor Schluss lag der Bayer noch auf Rang 16, ehe ihm Corteses Sturz zu einem WM-Zähler verhalf. "Die Kupplung hat nicht gegriffen. So etwas darf einfach nicht passieren. Ich bin stinksauer", sagte Schrötter bei "Sport1".

Spektakulärer Sturz in Runde eins

Das Rennen musste bereits in der ersten Runde nach einem spektakulären Crash neu gestartet werden. Danach betrug die Renndistanz nur noch zwölf Runden. Auch beim zweiten Versuch gab es gleich nach dem Start einen Sturz. Glücklicherweise wurde bei beiden Stürzen keiner verletzt.

Pedrosa gewinnt MotoGP-Rennen in Sepang

Vor den Augen des verletzten Stefan Bradl hat Ex-Weltmeister Dani Pedrosa in Sepang den Großen Preis von Malaysia in der MotoGP-Klasse gewonnen. Der 28 Jahre alte Spanier verwies seinen in der WM-Wertung führenden Landsmann Marc Marquez, der von der Pole aus ins Rennen gegangen war, auf den zweiten Platz. Dritter wurde Jorge Lorenzo.

Bradl hatte sich am Samstag bei einem Trainingssturz eine Fraktur des rechten Knöchels zugezogen. Der 23-Jährige ließ sich nur wenige Stunden nach dem Sturz in Kuala Lumpur operieren. "Die Operation war erfolgreich. Es geht mir gut. Ich habe wenig bis gar keine Schmerzen", sagte er zu "Sport1".

Bradl vor Comeback

Deutschlands einziger MotoGP-Pilot will unter Umständen bereits am nächsten Wochenende beim Großen Preis von Australien wieder starten. "Es besteht eine kleine, winzige Chance", sagte er. Wahrscheinlicher ist sein Comeback in zwei Wochen in Japan.

Jonas Folger ist beim Großen Preis von Malaysia klar am Podest vorbeigefahren. Im Moto3-Rennen in Sepang kam der 20-Jährige auf den achten Rang. Sein Kalex-Markenkollege Philipp Öttl belegte Platz zehn. Den Sieg sicherte sich der spanische WM-Spitzenreiter Luis Salom vor Alex Rins sowie Miguel Oliveira. Luca Amato wurde 20., Toni Finsterbusch schied aus.

"Ich habe versucht, vorne mitzufahren. Nachher habe ich einige Probleme gehabt. Es war extrem schwierig", sagte der von Position zehn gestartete Folger, der immer noch mit den Folgen seines vor vier Wochen in Misano erlittenen Knöchelbruchs zu kämpfen hatte.

Folger wechselt in die Moto2-Klasse

Unterdessen hat Folger bekannt gegeben, dass er künftig neben Cortese und Schrötter in der Moto2-Klasse fahren wird. "Ja, ich habe gestern für ein Jahr beim spanischen Team Argiñano & Gines unterschrieben", sagte er dem Internetportal "speedweek.com". Momentan ist Folger für das Mapfre Aspar Team unterwegs. Folger feierte in der WM, in der er seit 2008 aktiv ist, bislang zwei Grand Prix-Siege.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal