Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Rallye Dakar 2014 startet: Odyssee durch Sand und Staub

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

36. Rallye Dakar startet: Odyssee durch Sand und Staub

03.01.2014, 12:47 Uhr | dpa

Rallye Dakar 2014 startet: Odyssee durch Sand und Staub. Bei der Rallye Dakar fährt auch wieder der Deutsche Dirk von Zitzewitz mit Fahrer Giniel de Villiers mit.

Bei der Rallye Dakar fährt auch wieder der Deutsche Dirk von Zitzewitz mit Fahrer Giniel de Villiers mit. Foto: Frederic le Floc'h. (Quelle: dpa)

Rosario (dpa) - Die Odyssee durch Sand und Staub beginnt. Mit rund 720 Fahrzeugen startet das traditionsreiche Offroad-Abenteuer Rallye Dakar am Sonntag in seine 36. Auflage.

Die 9374 Kilometer über 13 Etappen durch Südamerika werden nicht nur Rekordsieger Stéphane Peterhansel alles abverlangen, sondern auch für das Material zu einer echten Belastungsprobe. Auf den Höllenritt durch Argentinien und Bolivien bis nach Chile verzichten aber auch die Deutschen nicht. Allen voran Dirk von Zitzewitz. Als Beifahrer des südafrikanischen Mitfavoriten und Toyota-Piloten Giniel de Villiers darf er sich berechtigte Hoffnungen auf den Gesamtsieg machen.

Offizieller Startschuss ist am Sonntag in Rosario, 300 Kilometer nordwestlich von Buenos Aires gelegen. Die drittgrößte Stadt Argentiniens, Geburtsort etwa von Zauberfußballer Lionel Messi, erwartet aber schon am Samstag zum symbolischen Auftakt etwa eine halbe Million Besucher. Die Querfeldein-Hatz endet schließlich am 18. Januar in der chilenischen Hafenstadt Valparaíso.

Im Vorfeld hatte in Rosario eine Hitzewelle zu wiederholten Stromausfällen wegen Überlastung des Netzes geführt. Die Dakar-Organisatoren kündigten der Zeitung "La Capital" daher an, die Stromversorgung mit eigenen Elektro-Generatoren zu sichern. Für Teile der Bevölkerung kein Grund zum Aufatmen. Die mangelnde Versorgung mit Elektrizität trieb sie zu Protestaktionen auf die Straße.

Die Rallye Dakar ist schon lange kein reines Sportspektakel mehr. Während Autos, Trucks und Motorräder durch die Wüste jagen, werden immer wieder auch politische Dimensionen deutlich. So drohen an einzelnen Etappen regelmäßig Interessengruppen zur Durchsetzung ihrer Ziele mit Blockaden. Und das Risiko fährt mit. In den vergangenen Jahren gab es Tote und Verletzte bei Teams wie auch Zuschauern zu beklagen.

Für das Starterfeld bedeuten die vielen Kilometer immense Strapazen, aber auch eine kaum vergleichbare Herausforderung. "Dakar ist eines der letzten großen Abenteuer", sagt Teamchef Sven Quandt vom hessischen X-Raid-Rennstall, für das Peterhansel und der 2011er Gewinner Nasser Al-Attiyah aus Katar fahren. Chancen auf den Gesamtsieg bei den Autos werden aber auch dem Spanier Carlos Sainz und seinem Co-Piloten Timo Gottschalk in einem Buggy eingeräumt.

Nach einem Motorschaden bei der Dakar im vergangenen Jahr hat der pfiffige 39-Jährige, der Lecks schon mal mit einem Socken stopft, mit der (Tor-)Tour noch eine Rechnung offen. Entziehen kann er sich der Faszination dieser Rallye aber nicht. "Es ist ein irres Abenteuer. Die zwei Wochen sind so hart, dass ins Ziel zu kommen, die größte Belohnung ist, nicht der Sieg", meint Gottschalk. Gewinnen will er die Dakar dennoch. Notfalls mit einer Notration Socken im Gepäck.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Rallye 
Spektakuläre Crashs bei Rallye-Rennen

Abflüge und Überschläge: Bei der Rallye ist der Grad zwischen Sieg und Unfall sehr schmal. mehr

Rallye-WM 
Rallye-Autos: klassisch, schön und sehr schnell

Diese Autos sind nicht nur rasant unterwegs, sondern auch absolute Hingucker. mehr


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal