Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Rallye Dakar: Rückschlag für Sainz und Gottschalk

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Rallye Dakar: Rückschlag für Sainz und Gottschalk

09.01.2014, 21:50 Uhr | dpa

Rallye Dakar: Rückschlag für Sainz und Gottschalk. Carlos Sainz fiel vom ersten auf den sechsten Platz zurück.

Carlos Sainz fiel vom ersten auf den sechsten Platz zurück. Foto: Felipe Trueba. (Quelle: dpa)

San Miguel de Tucumán (dpa) - Carlos Sainz aus Spanien hat mit seinem deutschen Co-Piloten Timo Gottschalk bei der längsten Etappe der 35. Rallye Dakar einen Rückschlag erlitten.

Das Duo büßte auf der Strecke von Chilecito nach San Miguel de Tucumán wegen eines Navigationsfehlers und Elektronikproblemen am Red-Bull-Buggy mehr als eine Stunde auf Tagessieger Joan Roma ein. Das Duo fiel vom ersten auf den sechsten Platz zurück und liegt 59:43 Minuten hinter dem Spitzenreiter.

Roma übernahm mit seinem zweiten Etappensieg im Mini des deutschen X-raid-Teams die Führung in der Gesamtwertung. Hinter dem Spanier folgen in Nasser Al-Attiyah (Katar/+26:28 Minuten), Orlando Terranova (Argentinien/+31:46) und Rekordsieger Stéphane Peterhansel (Frankreich/+39:59) drei weitere Mini-Piloten der Mannschaft aus dem hessischen Trebur.

Als bester deutscher Teilnehmer verbesserte sich Dirk von Zitzewitz aus Karlshof, der den früheren Dakar-Sieger Giniel de Villiers (Südafrika) im Toyota Hilux navigiert, auf Rang fünf (+41:24 Minuten) der Gesamtwertung. Die ursprünglich 911 Kilometer lange Etappe war aus Sicherheitsgründen um 99 Kilometer verkürzt worden.

Unterdessen gab es in der Motorrad-Kategorie den ersten Führungswechsel. Der bisherige Spitzenreiter Joan Barreda Bort (Honda) kam nur auf Rang 17 ins Ziel und hat nun 41:10 Minuten Rückstand auf den neuen Führenden und dreimaligen Dakar-Gewinner Marc Coma aus Spanien. Motorräder und Quads beendeten die Sonderstrecke auf der Etappe von Chilecito nach Tucumán nach 211 der vorgesehenen 527 Kilometer. Zahlreiche Fahrzeuge hatten auf der sandigen Strecke in Nordargentinien nicht den richtigen Weg eingeschlagen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video


Shopping
Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal