Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport > Rallye Dakar >

Rallye Dakar 2014: Zwei Reporter bei Unfall tödlich verunglückt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

In Schlucht gestürzt  

Reporter bei Rallye Dakar tödlich verunglückt

10.01.2014, 12:21 Uhr | AFP

Während ihrer Arbeit bei der in Südamerika stattfindenden Rallye Dakar sind zwei argentinische Reporter bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der Wagen des 20-jährigen Agustin Mina und des 51 Jahre alten Daniel Ambrosio sei aus ungeklärter Ursache in eine Schlucht gestürzt, berichtete das Magazin "Super Rally". Zwei 31 und 36 Jahre alte Fotografen, die ebenfalls in dem Auto saßen, überlebten demnach und kamen ins Krankenhaus.

Den Angaben zufolge stürzte der Wagen etwa hundert Meter in die Tiefe. Die beiden Männer auf dem Fahrer- und Beifahrersitz seien sofort tot gewesen.

Die Rallye Dakar, die früher traditionell von Paris in die senegalesische Hauptstadt führte, findet bereits seit einigen Jahren in Südamerika statt. In diesem Jahr nehmen an der 9374 Kilometer langen Tour durch Argentinien, Bolivien und Chile mehr als 400 Fahrzeuge teil. Es ist die 35. Ausgabe des Rennens.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal