Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Trotz Unfalls: Wehrlein will in Ungarn starten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Trotz Unfalls: Wehrlein will in Ungarn starten

29.05.2014, 08:17 Uhr | dpa

Trotz Unfalls: Wehrlein will in Ungarn starten. Pascal Wehrlein will trotz des Unfalls im DFB-Trainingslager das nächste DTM-Rennen fahren.

Pascal Wehrlein will trotz des Unfalls im DFB-Trainingslager das nächste DTM-Rennen fahren. Foto: Andreas Gebert. (Quelle: dpa)

St. Leonhard (dpa) - Trotz des Wirbels um den Unfall bei einem Sponsorentermin mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft wird DTM-Pilot Pascal Wehrlein am Wochenende in Ungarn starten. Dies sagte ein Sprecher seines Rennstalls Mercedes der Nachrichtenagentur dpa.

Am Sonntag steigt das dritte Rennen der DTM-Saison. Wehrlein hatte mit seinem Wagen am Dienstag bei einem DFB-Termin in Südtirol zwei Menschen erfasst, die ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Der 19-Jährige hatte sich danach bestürzt gezeigt. "Der Schock über die tragischen Ereignisse sitzt sehr tief", schrieb Mercedes-Mann Wehrlein bei Facebook.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal