Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorsport - Die neue Formel E: Vom Standardauto bis Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Die neue Formel E: Vom Standardauto bis Berlin

12.09.2014, 10:35 Uhr | dpa

Die neue Formel E im Überblick:

Teams: Insgesamt zehn Teams treten mit jeweils zwei Fahrern an. Damit stehen 20 Piloten am Start.

Auto: Anders als in der Formel 1 gibt es ein Standardmodell. Gefahren wird mit dem Spark-Renault SRT_01E.

Leistung: Der vollelektrische Motor erreicht maximal 270 PS. Im Rennmodus ist die Antriebspower auf 202,5 PS gedrosselt.

Lautstärke: Die Rennwagen erreichen bei Maximalgeschwindigkeit (225 km/h) etwa 80 Dezibel. Ein Pkw kommt im Schnitt auf 70.

Name: In der Formel 1 heißen sie Grand Prix, bei der Formel E steigen die ePrix.

Ablauf: Training, Qualifikation und das Rennen finden allesamt am selben Tag statt.

Rennen: Renndauer etwa eine Stunde. Weil die Batterien nicht ausreichen, wechseln die Piloten im Rennen den Wagen.

Topfahrer: Jarno Trulli (Italien/252 Formel-1-Rennen) Nick Heidfeld (Mönchengladbach/183) sind die erfahrensten Piloten.

Saison: Insgesamt zehn Rennen sind zunächst geplant. Gefahren wird in Metropolen weltweit.

Heimspiel: Am 30. Mai 2015 macht die Formel in Berlin auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof Halt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017