Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorsport: Lorenzo gewinnt MotoGP in Aragon - Bradl auf Platz vier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Bradl belegt Platz vier bei Chaos-Rennen

28.09.2014, 15:40 Uhr | dpa

Motorsport: Lorenzo gewinnt MotoGP in Aragon - Bradl auf Platz vier. Knapp vorbei am Podium: Stefan Bradl (Quelle: Reuters)

Knapp vorbei am Podium: Stefan Bradl (Quelle: Reuters)

Stefan Bradl hat beim chaotischen Großen Preis von Aragon/Spanien nur knapp seinen zweiten Podiumsplatz in der Königsklasse MotoGP verpasst. Bei schwierigen Bedingungen wegen einsetzenden Regens wurde der 24-Jährige ausgezeichneter Vierter. Der Honda-Pilot lag 1,4 Sekunden hinter dem Briten Cal Crutchlow (Ducati), der im kommenden Jahr seinen Platz beim japanischen Rennstall einnehmen wird.

Den ersten Saisonsieg feierte Jorge Lorenzo beim 800. Rennen in der Geschichte der schwersten Klasse. Der Yamaha-Pilot gewann vor seinem spanischen Landsmann und Markenkollegen Aleix Espargaro und Crutchlow. Weltmeister Marc Marquez (Spanien/Honda) lag lange vorn, verpasste aber im Gegensatz zur Konkurrenz den richtigen Zeitpunkt, um auf das Regenmotorrad zu wechseln und stürzte. Der 21-Jährige wurde am Ende 13.

Valentino Rossi stürzt

Der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi (Italien) stürzte in der Anfangsphase und musste auf einer Trage abtransportiert werden. Zunächst war nicht bekannt, wie schwer sich der Yamaha-Pilot verletzt hat.

Zuvor hatten Marcel Schrötter und Sandro Cortese Punkte eingefahren. Schrötter wurde im Moto2-Rennen Zehnter, Cortese belegte den zwölften Platz. Jonas Folger kam nach einem Frühstart und der fälligen Durchfahrtsstrafe nicht über Rang 23 hinaus. Lokalmatador Maverick Vinales gewann beim 14. von 18 Saisonrennen überlegen.

Moto3-Duo ganz schwach

Einen neuen Tiefpunkt in der ohnehin enttäuschenden Saison erlebte das deutsche Moto3-Duo. Luca Grünwald, der zuletzt nach einer Schulter-Operation zwei Läufe verpasst hatte, stürzte schon nach wenigen Metern und musste sich bei seiner Rückkehr mit Platz 26 begnügen. Philipp Öttl schied aus. Der Italiener Romano Fenati gewann vor Lokalmatador Alex Marquez, der die Führung in der Gesamtwertung übernahm.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Jetzt bestellen: 6er-Set Solarleuchten für nur 14,99 €

Solarleuchten Globo mit warm-weißen LEDs sorgen für eine stimmungvolle Beleuchtung. Zu Weltbild.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal