Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

DTM Spielberg 2015: Pascal Wehrlein übernimmt Gesamtführung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neunter Saisonlauf  

DTM: Pascal Wehrlein übernimmt Gesamtführung

01.08.2015, 19:47 Uhr

DTM Spielberg 2015: Pascal Wehrlein übernimmt Gesamtführung. Pascal Wehrlein ist neuer Spitzenreiter.  (Quelle: dpa)

Pascal Wehrlein ist neuer Spitzenreiter. (Quelle: dpa)

Formel-1-Ersatzfahrer Pascal Wehrlein führt erstmals in seiner jungen Karriere das Gesamtklassement in der DTM an und lässt Mercedes vom ersten Fahrertitel seit 2010 träumen. Der 20-Jährige holte im neunten Saisonlauf der Tourenwagenmeisterschaft im österreichischen Spielberg den zweiten Platz hinter Audi-Pilot Edoardo Mortara (Italien). Der frühere Grand-Prix-Pilot Paul di Resta (Schottland/Mercedes) komplettierte als Dritter das Podest.

Mehr zum Thema

"Es fühlt sich gut an. Ich bin sehr zufrieden, weil wir im freien Training noch große Probleme hatten", sagte Wehrlein in der ARD: "Ich muss meinem Team danken, dass es das so schnell hinbekommen hat." Wehrlein war bereits 2014 im Alter von 19 Jahren zum jüngsten Rennsieger der DTM avanciert, nun ist er auch ihr jüngster Führender.

Green früh raus

Wehrlein profitierte dabei vom anhaltenden Abwärtstrend des bisherigen Spitzenreiters Jamie Green (England). Der Audi-Fahrer war vom zweiten Startplatz ins Rennen gegangen und setzte sich schnell an die Spitze, musste jedoch schon in der zweiten Runde aufgrund von Problemen mit der Schaltung aufgeben.

"Das war ungewöhnlich. Eigentlich lief alles perfekt, aber nach einer Runde konnte ich nicht mehr die richtigen Gänge einlegen", sagte Green und fügte mit Blick auf den nächsten Lauf am Sonntag an: "Es war nicht mein Fehler. Ich muss mich jetzt auf morgen konzentrieren."

Acht Punkte Vorsprung

Green, der bislang drei Saisonsiege auf dem Konto hat, verpasste in den vergangenen vier Rennen stets die Punkteränge. Wehrlein führt mit nun 94 Punkten vor Audi-Routinier Mattias Ekström (Schweden/86), der am Samstag Fünfter wurde. Auch Mortara rückte mit nun 83 Punkten an Green vorbei, der weiter 81 Zähler auf dem Konto hat.

Der Brasilianer Augusto Farfus landete als bester BMW-Fahrer auf dem sechsten Platz. Für Titelverteidiger Marco Wittmann (Markt Erlbach/BMW) reichte es nur zum neunten Rang.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verkehrschaos in Vietnam 
Dieser Rollerfahrer muss irre sein

Dieser vietnamesische Rollerfahrer rast mit seinem Zweirad rücksichtslos durch die Straßen von Hanoi. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal