Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

DTM: Wird auch Audi nach Funk-Affäre in Spielberg bestraft?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Funk-Affäre in Spielberg  

Mercedes' DTM-Boss Fritz fordert auch Strafe für Audi

03.08.2015, 16:18 Uhr | sid, dpa

DTM: Wird auch Audi nach Funk-Affäre in Spielberg bestraft?. Nach dem Rennen in Spielberg steht Audi in der Kritik. Mercedes' DTM-Boss Ulrich Fritz fordert Sanktionen für die Ingolstädter. (Quelle: imago/GEPA Pictures/Christian Schroedter)

Nach dem Rennen in Spielberg steht Audi in der Kritik. Mercedes' DTM-Boss Ulrich Fritz fordert Sanktionen für die Ingolstädter. (Quelle: imago/GEPA Pictures/Christian Schroedter)

Mercedes' DTM-Chef Ulrich Fritz erwartet nach der Funk-Affäre von Spielberg auch eine Strafe für Timo Scheiders Arbeitgeber Audi. "Wir haben da Vertrauen in die Kommissare und den DMSB. Nur Timo Scheider eine Strafe zu geben, wäre aber zu kurz gesprungen", sagte Fritz im Interview der "DPA". "Zu dieser Situation gehören zwei. Der Befehlsgeber in Anführungszeichen und dann derjenige, der es durchführt."

In der letzten Runde des zehnten Saisonrennens im Deutschen Tourenwagen Masters hatte Scheider die Mercedes-Fahrer Robert Wickens und Pascal Wehrlein ins Kiesbett befördert und ihr Rennen damit beendet. Wehrlein verlor die Gesamtführung deshalb an Scheiders Markenkollegen Mattias Ekström, der einen Start-Ziel-Sieg einfuhr. Sekunden vor der Aktion funkte Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich an Scheider "Timo, schieb ihn raus."

Toto Wolff: "Absolut unter jeder Würde"

"Wenn es diesen Funkspruch wirklich gab, dann sollte der Verantwortliche nie wieder an eine Rennstrecke kommen", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff: "Den Meisterschaftsführenden rauszuschieben, ist absolut unter jeder Würde, das gehört sich nicht in dieser Serie."

Auch DTM-Ikone Bernd Schneider zeigte sich perplex. "So etwas habe ich in meiner ganzen Laufbahn nicht gehört", sagte der fünfmalige Champion der "Bild": "Was soll denn unser Nachwuchs davon halten?"

Scheider aus Wertung ausgeschlossen

Die Sportkommissare des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) bestraften Scheider noch am Sonntagabend mit einem Wertungsausschluss. Zudem eröffneten sie wegen des Funkspruchs von Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich ein Verfahren vor dem DMSB-Sportgericht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal