Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorsport - Neustart in Brünn: Folger und Bradl zufrieden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Neustart in Brünn: Folger und Bradl zufrieden

16.08.2015, 15:35 Uhr | dpa

Motorsport - Neustart in Brünn: Folger und Bradl zufrieden. Mit seinem Sieg in Brünn zieht MotoGP-Pilot Jorge Lorenzo mit Valentino Rossi gleich.

Mit seinem Sieg in Brünn zieht MotoGP-Pilot Jorge Lorenzo mit Valentino Rossi gleich. Foto: Filip Singer. (Quelle: dpa)

Brünn (dpa) - Auf dem Erfolgsasphalt von Brünn sind die deutschen Motorrad-WM-Piloten diesmal leer ausgegangen. Beim Grand Prix von Tschechien war Platz sechs des zweimaligen Saisonsiegers Jonas Folger in der Moto2-Klasse noch das beste Resultat.

Und dennoch schieden die meisten mit Zuversicht aus Südmähren, denn es gab ansteigende Leistungen. Vor allem Folger, der zuletzt immer wieder Probleme hatte. "Ich konnte endlich mal wieder ein ordentliches Rennen fahren und Punkte mitnehmen", beschrieb der in Spanien trainierende und lebende Bayer seine Gefühlslage. Dabei war er völlig verunsichert ins Rennen gegangen. "Ich habe hier nie einen richtigen Rhythmus gefunden. Vor allem das Qualifying hat mehr Fragen als Antworten gegeben. Deshalb hatte ich schon etwas Angst, dass mir das wieder passiert", erzählte der Schwindegger, der sich im Rennen von Platz zehn nach vorn arbeitete.

Dabei kassierte er auch den besten Deutschen in der Startaufstellung, Sandro Cortese. Er hatte bei den hohen Temperaturen kurz vor dem Rennen auf einen harten Hinterreifen gewechselt. Seinen vierten Platz am Start war er deswegen schnell los, zum Ende hin brachte der Pneu aber Vorteile. Nur war sein Rückstand auf die vor ihm fahrenden Konkurrenten zu groß, um sich noch entscheidend zu verbessern. Rang acht war deshalb wohl das Maximum. "Nach den ganzen Ausfällen zuletzt war es endlich ein Aufwärtstrend. Ich hoffe, dass es nun besser wird", meinte der Italo-Schwabe, der vor einem Jahr an gleicher Stelle mit Platz drei seinen einzigen Moto2-Podestplatz geholt hatte.

In dieser Klasse gab es bereits eine Vorentscheidung um den WM-Titel. Der Franzose Johann Zarco gewann, stand zum zehnten Mal hintereinander auf dem Podest und hat nun bereits 79 Punkte Vorsprung in der Gesamtwertung.

Ein ganz starkes Wochenende hatte Stefan Bradl in der MotoGP. Immer noch von seinem Kahnbeinbruch eingeschränkt, holte er bei seinem erst zweiten Einsatz auf der Werks-Aprilia als 14. die ersten WM-Punkte. "Es war nicht einfach, aber es hat geklappt. Das ist ein sehr gutes Gefühl", sagte der Zahlinger.

Mit seinem fünften Saisonsieg übernahm der Spanier Jorge Lorenzo die Führung im Gesamtklassement vor dem punktgleichen bisherigen Spitzenreiter Valentino Rossi aus Italien, der hinter Titelverteidiger Marc Marquez Dritter wurde.

In der Moto3-Kategorie hoffte Philipp Öttl auf eine Fortsetzung der vor einer Woche in Indianapolis begonnenen Erfolgsgeschichte. Doch ein Startunfall und der Abbruch des Rennen verhinderten das. Zwar konnte er beim Neustart wieder antreten, doch es klappte auch da nicht besonders. Am Ende war er mit Rang 15 und einem WM-Punkt einigermaßen zufrieden. Den Sieg holte sich erstmals in seiner Karriere der Italiener Niccolo Antonelli.

Die Zukunft des Großen Preises von Tschechien ist unterdessen für die nächsten fünf Jahre gesichert, teilte die tschechische Sportministerin Katerina Valachova nach Verhandlungen mit dem WM-Vermarkter Dorna mit. Die Ausrichtung des MotoGP-Rennens in Brünn (Brno) war unsicher geworden, nachdem der örtliche Veranstalter Automotodrom Brno rund vier Millionen Euro Schulden beim WM-Vermarkter angehäuft hatte. Die Stadt Brünn, die Verwaltungsregion Südmähren und die regionale Tourismuszentrale wollen über eine Tochtergesellschaft die Austragung des Rennens übernehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal