Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorsport: DTM verschiebt Einführung der Turbomotoren um zwei Jahre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

DTM verschiebt Einführung der Turbomotoren um zwei Jahre

18.10.2015, 18:36 Uhr | dpa

Hockenheim (dpa) - Die für 2017 geplante Einführung der rund 600 PS starken Turbomotoren im Deutschen Tourenwagen Masters verschiebt sich nach dpa-Informationen um zwei Jahre bis zur Saison 2019.

Eine entsprechende Vereinbarung der drei beteiligten Hersteller Audi, BMW und Mercedes sowie DTM-Vermarkter und Rechteinhaber ITR wurde am Rande des Saisonfinales in Hockenheim bestätigt. Hintergrund sind Schwierigkeiten eines Herstellers bei der Entwicklung des neuen Aggregates. Bislang fahren die Autos in der DTM mit Saugmotoren und einer Leistung von etwa 480 PS.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal